Osterkörbchen

Sie brauchen:
verschiedenfarbiges Tonpapier
farbigen Karton
Schere
Lineal
Zirkel
Alleskleber


Das Körbchen ist aus gleich breiten Papierstreifen geflochten. Der Bodendurchmesser unseres Körbchens beträgt 10 cm. Schneiden Sie zwei Kartonkreise mit 10 cm (r = 5 cm) für den Boden zu.

1. Flechtstreifen
Die Streifen haben alle eine Breite von 2 cm. Für das Grundgerüst brauchen Sie 8 Streifen von 28 cm Länge (rote Streifen auf dem Foto) und zwei Streifen von 38 cm Länge zum Flechten (gelbe Streifen auf dem Foto). Der Henkel wird zum Schluss in der gewünschten Länge zugeschnitten.

2. Das Flechten des Körbchens
Legen und kleben Sie die 8 kürzeren Streifen sternförmig übereinander. Die Enden müssen dabei beidseitig gleich lang nach außen stehen. Auf die sternförmig geklebten Streifen kleben Sie dann beidseitig die Kartonkreise auf. Legen Sie alles zum Pressen unter einige Bücher, bis der Klebstoff angezogen hat.

Sind die Kartonkreise fest angepresst, knicken Sie die überstehenden Streifen sorgfältig nach oben. Nehmen Sie dann einen andersfarbigen langen Streifen und flechten Sie vor, hinter, vor, hinter usw. um jeden hochgebogenen Streifen des Grundgerüsts. Dann flechten Sie den zweiten langen Streifen durch. Wenn Sie beide Streifen gleichzeitig einflechten, tun Sie sich fast leichter, weil die Streifen nicht mehr umkippen können. Den Anfang und das Ende der Flechtstreifen hinter einem senkrechten Streifen unsichtbar zusammenkleben.

3. Rand des Körbchens
Jeden zweiten Streifen des Grundgerüsts auf etwa 2-21/2 cm zurückschneiden, sauber nach innen falten und an der Innenwand festkleben. Die noch hochstehenden Streifen in gleichmäßiger Höhe abschrägen oder in Dreieckform zuschneiden.

4. Henkel
Schneiden Sie dafür ebenfalls einen 2 cm breiten Streifen in entsprechender Länge zu. Wir haben noch einen schmaleren Streifen der zweiten Farbe darauf geklebt. Den Henkel an zwei gegenüberliegenden, hochstehenden Streifen einschieben und festkleben.