Holzperlenschmuck

Sie brauchen:
für die Hasen
braune Holzperlen in 2 Größen
Filzreste in Rot, Braun und Hautfarbe
Papier
Bleistift
Klebstoff
Schere
Faden
Bindfaden
Streichholz
für die Küken gelbe Perlen in 2 Größen
winzige Perlen in Orange
Tonpapier
Filzstifte
Federn
weißes Papier
unaufgeblasene kleine Luftballone
Kleister
Deckweiß


Diese zierlichen Häschen und Küken sind ein hübscher Schmuck für einen Osterstrauß aus Zweigen.

1. So basteln Sie die Häschen
Kleben Sie je eine große und eine etwas kleinere braune Perle zu dem Hasenkörper zusammen. Stecken Sie sie beide auf ein abgebranntes Streichholz. Schneiden Sie die Ohren aus braunem, Filz zu. Schneiden Sie aus dem hellen Filz die kleinen inneren Ohren und kleben Sie sie auf den braunen Filz. Kleben Sie die Ohren mit einem Tropfen Klebstoff an den Köpfen fest. Nun schneiden Sie aus rotem Filz die Fliegen zu und kleben sie an die Ansatzstellen Kopf/Bauch. Die Augen schneiden Sie aus weißem Papier und malen mit Filzstift die Pupillen auf. Die Nasen werden aus hellem Filz ausgeschnitten oder gelocht. Kleine Stückchen aufgezwirbelte Wolle werden als Bart angeklebt. Zum Schluss Augen und Nase ankleben und einen Faden zum Aufhängen durch die Mitte der Ohren ziehen.

2. So basteln Sie die Küken
Die Küken werden ebenso wie die Hasen gearbeitet. Beim Zusammenstecken und Kleben wird gleich der doppelt gelegte Aufhängefaden mit einem halben Streichholzdurchgezogen.

Eine winzige orangefarbene Perle wird jeweils als Kamm auf den Kopf geklebt. Einige flaumige Federchen (z.B. Daunen oder vom Kanarienvogel) werden gleich an der Ansatzstelle Kopf/Bauch mit eingeklebt. Der Schnabel wird aus rotem Papier geschnitten. Die Augen malen Sie mit Filzstift auf. Besonders niedlich sehen die Küken in der “Eierschale” aus. Pro "Eierschale" brauchen Sie einen Luftballon. Zuerst blasen Sie ein wenig Luft in den Ballon und binden ihn stramm ab. Dann streichen Sie den unteren Teil mit Tapetenkleister ein und kleben dicht an dicht winzige Papierschnipsel, z.B. aus dem Rand einer alten Zeitung. Streichen Sie noch einmal Kleister darüber und bekleben Sie den Luftballon wieder mit Papierschnipseln. Nachdem alles gut getrocknet ist, stechen Sie mit einer Nadel in den Mini-Luftballon. Danach lösen Sie den Luftballon aus der Papier-„Eierschale” und schneiden die Schalenhälfte ein wenig zackig zurecht. Bemalen Sie nun die Schale mit Deckweiß und kleben Sie anschließend das Küken hinein.