Häschen aus Figurendraht

Sie brauchen pro Hasen:
Figurendraht
2 braune Holzperlen
etwas dunkelbraune Schnur


Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln dekorativen Osterschmuck basteln können. Unsere Osterhäschen wirken einzeln hängend im Fenster ebenso gut wie auf dem Foto gezeigt an Frühlingszweigen.

So basteln Sie den Hasen
Schneiden Sie von dem Figurendraht zunächst 3 Teile ab. Für den Bauch benötigen Sie ca. 50 cm, für den Kopf ca. 27 cm und für die Ohren ebenfalls 50 cm.

Biegen Sie die einzelnen Teile, wie in der Zeichnung gezeigt. Alle Enden des Figurendrahtes werden einmal mit Tesafilm oder Klebeband umwickelt, damit sie nicht ausfransen. Legen Sie die so vorbereiteten Teile zu der Hasenfigur zusammen. Dort wo die beiden Drahtenden der einzelnen Körperteile wieder zusammentreffen, verbinden Sie sie provisorisch Stoß an Stoß durch einen Tesastreifen.

Die Verbindung der 3 Figurenteile erfolgt durch Umwickeln mit dünner Makrameeschnur (siehe Foto).

Formen Sie nun das Gesicht des Häschens. Für den Bart schneiden Sie ein ca. 10 bis 12 cm langes Stück von der braunen Schnur ab und knoten es in der Mitte zwei- bis dreimal übereinander. Der Knoten in der Mitte bildet das Naschen. Drehen Sie nun die beiden Enden der Schnur auf. Dann legen Sie den Bart etwas unterhalb der Kopfmitte auf das Drahtgestell, so dass die Nase in der Mitte ist. Streichen Sie etwas Klebstoff an den Kopfring und kleben Sie die Schnur fest. Als Kulleraugen befestigen Sie 2 braune Perlen oben am Drahtring und lassen sie frei baumeln.