Häschen aus Fingerhandschuhen

Sie brauchen pro Häschen:
1 Fingerhandschuh
Schere
Füllwatte
Wolle
Nähzeug
Schleifenband


So basteln Sie die Häschen
Wenden Sie einen Fingerhandschuh auf die linke Seite. Drehen Sie den Handschuh so weit, bis der Daumen nach hinten zeigt (Abb. 2). Nähen Sie mit kleinen, engen Stichen entlang der Rundung (gestrichelte Linien) den Zeige- und den kleinen Finger ab. Schneiden Sie die Finger knapp hinter der Naht ab.

Wenden Sie den Handschuh auf die rechte Seite und schieben Sie den Mittel- und Ringfinger wieder nach außen. Der Daumen bleibt im Inneren des Handschuhs.

Stopfen Sie die Ohren (Mittel- und Ringfinger) mit Füllwatte aus. Danach den Kopf (Handfläche).

Binden Sie den Kopf mit einem Faden stramm ab. Stopfen Sie den unteren Teil des Haschens fest aus. Beim stehenden Hasen haben wir die unteren Ränder nach innen geschlagen und die Naht mit kleinen engen Stichen geschlossen.

Aus den abgeschnittenen Zeige- und Ringfingern haben wir die Pfoten gearbeitet. Stopfen Sie die Handschuhfinger gleichmäßig fest aus und nähen Sie sie am unteren Rand gut zu. Jetzt werden die Pfoten rechts und links am Hasenkörper angenäht.

Sticken Sie nach dem Foto ein Gesicht auf und schmücken Sie das fertige Häschen mit einer Schleife.

Das sitzende Häschen wird ebenso gearbeitet. Nach dem Abbinden des Kopfes wird der Kopf nach hinten gebogen und am Körper mit einigen Stichen fest angenäht. Einen Zentimeter vom unteren Rand des Handschuhs entfernt wird mit einem festen Faden eine Vorstichreihe angebracht und der Faden zusammengezogen und verknotet. Mit farblich passendem Garn wird das Schwänzchen noch einige Male fest abgebunden.

Die beiden abgeschnittenen Finger werden wie beim stehenden Häschen ausgestopft und als Vorderpfoten angenäht.