bunte Vögelchen

Sie brauchen:
Fimo
farbiges Tonpapier
Schere
Alleskleber
Plakafarben
farblosen Lack (Nitroverdünnung zur Pinselreinigung)
Stecknadeln
Zange
Seitenschneider od. Beißzange)
Silberdrahtreste

Diese lustigen Vögelchen für Ihren Osterstrauß haben Sie sehr schnell gebastelt.

1. Vögelchen zum Aufstecken
Als Knetmasse verwendeten wir Fimo, da es in leuchtenden Farben erhältlich ist. Kneten Sie das Material so lange in den Händen, bis es formbar ist, und rollen Sie zwischen den Handflächen (mit leichtem Druck) Kugeln. Für den Körper benötigen Sie eine etwas größere Kugel als für das Köpfchen. Achten Sie darauf, dass die Größen der Kugeln in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Von einfachen Stecknadeln zwicken Sie mit einer Zange die Köpfchen ab. Mit diesen „kopflosen" Stecknadeln verbinden Sie jeweils die beiden Kugeln. Sie werden bemerken, dass Fimo im weichen Zustand leicht zu verformen ist. Lassen Sie darum die Kugeln einige Zeit liegen, damit sich die Masse etwas erhärtet. Stecken Sie dann. die Nadeln von unten her, mit dem stumpfen Ende voraus, in Körper und Kopf. Unten lassen Sie die Nadel ca. 1 cm hervorstehen, Sie können damit das Vögelchen in den Zweig stecken. Für den Schnabel schneiden Sie aus einem flachgedrückten Stück Fimo eine Raute. Klappen Sie diese leicht zusammen und drücken Sie sie am Kopf fest.

Mit einem spitzen Messer bringen Sie einen kleinen Einschnitt am "Körper an, damit das Schwänzchen eingeklebt werden kann. Der Einschnitt sollte schräg nach unten ausgeführt werden, damit das Schwänzchen nach oben steht. Haben Sie die Vögelchen so weit fertig, können sie gebrannt werden. Siehe Gebrauchsanweisung!

2. Vögelchen zum Anhängen
Verbinden Sie auch hier wieder zwei Kugeln mit einer Stecknadel. Verwenden Sie dazu etwa die Hälfte der Nadel. Stecken Sie das stumpfe Ende in den Körper, das noch überstehende spitze Teil stecken Sie in den Kopf. Befestigen Sie den Schnabel, wie vorher beschrieben. Am Körper bringen Sie diesmal drei Einschnitte an. Einen Schnitt für das Schwänzchen und zwei seitlich zum Einkleben der Flügel.

Als Aufhänger biegen Sie an einem ca. 1,5 cm langen Stück Silberdraht eine Öse, das gerade Ende stecken Sie in den Körper des Vogels. Jetzt können Sie die Vögel zum Einbrennen in den Brennofen schieben.

3. Ausschmücken
Schneiden Sie aus Tonpapier Schwänzchen und Flügel und kleben Sie sie fest. Bemalen Sie die Vögelchen noch mit Plakafarbe und lackieren Sie sie.