Papierkänguru

Sie brauchen:
festes farbiges Papier (Tonpapier)
Karopapier
Farben oder Filzschreiber zum Einzeichnen der Details
spitze Schere
Bleistift
Nadel

Dieses einfache Känguru, das zwei Junge in seinem Beutel trägt, kann bereits von kleineren Kindern nachgebastelt werden. Übertragen Sie in voller Größe das halbe Känguru auf Ihr Karopapier (siehe Abb.). Legen Sie das Papier als Schablone auf das bunte Papier und umfahren Sie es mit dem Bleistift. Klappen Sie dann die Schablone an der Mittellinie um und zeichnen Sie die andere Hälfte entsprechend auf. Dann wird die Form aus dem bunten Papier ausgeschnitten. Verwenden Sie zum Schneiden eine spitze Schere und zeichnen Sie die gestrichelten Linien, an denen Sie das Papiertier später falten müssen, dünn mit Bleistift ein.

Auf der einen Seite des Kängurus (bei Teil X) werden zwei Schnitte, die als A und B eingezeichnet sind, angebracht. Auf der anderen Seite wird an den blau eingezeichneten Linien eingeschnitten. Fahren Sie mit der Nadel entlang den gestrichelten Faltlinien, dadurch lassen sie sich besser falten. Bringen Sie die Falze am Kopf der Mutter und der beiden Kinder an. Falten Sie die Linien nur leicht, falten Sie aber nicht die Mittellinie an Körper und Schwanz. Auch nicht die mit Strichen und Punkten gekennzeichnete Linie Y am Hals von jedem jungen Känguru.

Überkreuzen Sie die mit X gekennzeichneten Teile und schieben Sie sie zusammen. Stecken Sie sie zuerst in die Schlitze A, dann in die Schlitze B. Dadurch entsteht der Beutel. Biegen Sie den Schwanz nach hinten und in Form. Dann werden die mit Y gekennzeichneten Teile nach oben gefaltet. Schieben Sie jedes Y-Teil oben durch den Beutel und biegen Sie die Köpfe des kleinen Kängurus nach außen. Biegen Sie den Kopf und die Ohren in die gewünschte Stellung und malen Sie den. Kängurus Gesichter auf.