Nähkästchenhaus

Sie brauchen:
50 x 75 cm festen Karton
25 x 50 cm dünneren Karton
Stoffreste zum Ausfüttern der Wände und des Daches
Alleskleber
Schere
Handarbeitspapier
Bleistift
Filzreste
Borte, ca. 2 m
50 cm Zickzackborte
Blumenborte
einige Perlen
Balsaholzrest
Zahnstocher
Fingerhut
Klebeband

In diesem kleinen Häuschen lassen sich Nähutensilien hübsch aufbewahren.

Wenn Sie den Fingerhut vom Dach wegnehmen, lässt sich dieses leicht öffnen, und es werden im Innern des Häuschens 2 abgetrennte Fächer sichtbar.

1. So basteln Sie das Häuschen
Übertragen Sie aus der Rasterzeichnung die Abb. für das Haus, 1 Vorder- und 1 Hinterfront, 2 Seitenwände, den Schornstein sowie 1 Bodenteil von 17,5 x 15 cm Länge.

Legen Sie alle Wandteile in der richtigen Anordnung um das Bodenstück und drücken Sie die Schnittkanten eng aneinander. Kleben Sie die Teile sauber mit Klebeband zusammen, richten Sie die Wände auf und verbinden Sie die Ecken ebenfalls mit Klebeband. Zur Verstärkung bekleben Sie das Bodenteil auch außen mit Klebeband.

2. Die Wände
Beziehen Sie die Wände mit einem hellem Papier. Das Papier soll die untere Kante um 2,5 cm überlappen. Schneiden Sie das Papier an der oberen Kante und an den Seiten gerade und kleben Sie das überstehende Papier auf der Rückseite fest. Über die Ecken kleben Sie eine helle Borte (siehe Foto).

3. Die Fenster
Zeichnen Sie mit Filzstift die Fensterrahmen auf hellblaues Zeichenpapier (siehe Abb.). Schneiden Sie die Fenster aus und markieren Sie ihre Position auf der Hauswand, bevor Sie sie festkleben. Die Fensterläden schneiden Sie aus Filzresten und kleben sie auf die Fenster. Wenn Sie mögen, können Sie die Fensterläden mit kleinen Klebemotiven verzieren. Kleben Sie als Abschluss oben auf das Fenster eine Borte (siehe Foto).

Schneiden Sie aus Balsaholz 2 Blumenkästen von 3,8 cm Länge aus und kleben Sie sie an die Seitenfenster (siehe Foto).

4. Die Tür
Schneiden Sie die Tür aus einem Streifen Karton nach Abb. 2 aus. Falzen Sie dann die gestrichelte Linie auf der Rückseite der Tür. Beziehen Sie die untere Seite des Vordaches und Abschnitt A mit hellem Papier. Klappen Sie das Vordach herunter und bekleben Sie die Oberseite mit Stoff (siehe Foto). Entlang der Türkante kleben Sie eine breite Zickzackborte.

Falten Sie die Treppe auf und kleben Sie ein ca. 3,8 cm langes Stück Balsaholz darüber. Danach beziehen Sie die Tür mit Filz. Wenn Sie mögen, kleben Sie ein Herz auf die Türfüllung (siehe Foto). Als Türgriff kleben Sie eine Perle auf. Kleben Sie die fertige Tür auf die Hauswand.

Für die Türumrandung schneiden Sie nach Abb. 3 zwei Streifen Balsaholz zu. Kleben Sie die Streifen mit der Seite A-B an jede Türseite und B - C gegen die Treppe. Kleben Sie die Seite A - D am Vordach fest. Verzieren Sie die Vorderseite der Umrandung mit Borte (siehe Foto). Hauswände und Blumenkästen verzieren Sie mit kleinen Blumenborten (siehe Foto).

5. Das Verkleiden der Wände
Schneiden Sie alle Wände noch ein Teil aus dünnem Karton (siehe Abb. 1. Vorderteil, Hinterfront, 2 Seitenwände). Diese Teile schneiden Sie aber etwas kleiner zu als die ersten.

Den Stoff, mit dem der Karton bezogen wird, schneiden Sie mit einer seitlichen Zugabe von ca. 1,2 cm zu. Schneiden Sie die Ecken etwas ein, klappen Sie die Überstände um den Karton und kleben Sie sie an der Rückseite fest. Danach kleben Sie die bezogenen Wände in das Kästchen.

Für die Unterteilung des Häuschens in zwei Fächer schneiden Sie zwei 17 x 15 cm große feste Kartonstücke aus.

Bekleben Sie zuerst den Boden der Fächer mit festem Karton. Dann kleben Sie in die Mitte die beiden Kartonstücke, die Sie vorher fest aneinandergeklebt haben.

6. Das Dach
Schneiden Sie aus festem Karton ein Stück von 21 x 12,5 cm und ein Stück von 21 x 10 cm aus. Beziehen Sie die Teile mit einem Stoff, der zum Haus passt (siehe Foto). Lassen Sie dabei rundherum ca. 2,5 cm überstehen. Verbinden Sie an der Innenseite die beiden Dachteile mit einem ca. 2,5 cm breiten Streifen aus demselben Stoff.

7.Der Kamin
Schneiden Sie den Kamin aus einem festen Karton aus (siehe Abb. 1), Die Einkerbung ist 9 mm hoch. Falzen Sie die gestrichelten Linien. Aus Balsaholz schneiden Sie dann zwei Quadrate mit einer Seitenlänge von 2,5 cm aus. Kleben Sie den Karton um die Quadrate (siehe Abb. 4) und verbinden Sie die Fuge mit Klebeband. Drücken Sie einen Zahnstocher in der Mitte durch den Kamin (siehe Abb. 5) und kleben Sie oben herum Perlen fest.

Bohren Sie nun ein kleines Loch durch die Mitte des Daches (es soll in die Trennwand treffen).

Setzen Sie das Dach auf das Haus und den Kamin auf das Dach (die Zahnstocherspitze sitzt nun in der Trennwand und halt so Dach und Haus zusammen). Auf die Kaminspitze wird der Fingerhut gesetzt. Kleben Sie zum Schluss entlang dem Dachfirst eine Zickzackborte.