Faltdampfer

Sie brauchen:
Papier zum Falten
Buntpapier zum Verzieren

Kinder falten gerne Schiffchen, Flugzeuge oder ähnliches. Wie wäre es einmal mit einem Dampfer? Man kann dafür jedes beliebige Papier verwenden, es muss nur quadratisch zugeschnitten werden. Damit der Dampfer nicht zu klein ausfällt, sollte das Quadrat wenigstens eine Seitenlänge von 20 cm haben. Wenn Sie festes Papier verwenden, kann der Dampfer sogar für einige Zeit „seetüchtig" sein und zum Beispiel in Wasserpfützen oder in der Badewanne eingesetzt werden.

Faltvorgang
Das Quadrat zunächst zweimal in der Diagonalen abfalten und dann alle vier Ecken sauber zur Mitte falten (siehe Abb. 1). Das Blatt umdrehen, so dass die Ecken unten liegen und die glatte Seite oben. Nun die Ecken wie der zur Mitte falten (siehe Abb. 2). Das Faltgebilde wieder so umdrehen, dass die zuletzt abgefalteten Ecken unten liegen. Oben liegen nun die zuerst abgefalteten einfachen Ecken. Die Ecken ein drittes Mal zur Mitte falten. Das Faltgebilde umdrehen, so dass die zuletzt abgefalteten Ecken unten liegen. Von den nun oben aufliegenden vier Quadraten zwei gegenüberliegende nach außen drücken (siehe Abb. 3). Sie erhalten so den Schornstein. Falten Sie dann das Ganze zusammen, so dass die Schornsteinteile aufeinander liegen und ziehen Sie die beidseitig noch nach innen geschlagenen Ecken nach außen. Fertig ist der Dampfer. Bekleben Sie ihn nach Belieben mit Buntpapier.