Drachen

Sie brauchen:
1 Leiste 10 mm x 3 mm, 1 m lang
Transparentpapier oder Bügelfolie (aus dem Modellflugzubehör)
feste Schnur
Glanzpapier gummiert
Krepppapier
Säge
Handbohrer
1 Drachenschnur

1. So stellen Sie das Gerüst her
Sägen Sie die Leiste in 2 Teile von 40 cm und 60 cm. Legen Sie ein Kreuz und knüpfen Sie die Verbindung mit festem Garn zusammen. Bringen Sie am oberen und unteren Ende ca. 2 cm vom Rand der längeren Leiste eine Bohrung an, durch die später die Flugschnur geführt wird (Abb. a). Machen Sie Kerben in das Ende jeder Leiste (Abb. b). Führen Sie die Schnur durch diese Kerben und ziehen Sie die Schnur stramm (Abb. c). Legen Sie das Gerüst auf das Papier oder die Folie und zeichnen Sie die Konturen nach. Geben Sie 1 bis 2 cm an jeder Seite zu und schneiden Sie das Papier aus.

2. So wird der Drachen geklebt
Falten Sie den „Saum" über die Schnur. Schneiden Sie das Papier an den Leisten V-förmig aus und kleben Sie den Saum sorgfältig an (Abb. d). Wenn Sie Bügelfolie benutzen, ziehen Sie nach dem Zuschnitt die Schutzfolie ab. Die Saumüberstände werden mit einem lauwarmen Bügeleisen über den Faden gebügelt (testen Sie die richtige Temperatur an einem Reststück, denn bei zu heißem Eisen schmilzt die Folie). Schmücken Sie den Drachen nach Ihren Vorstellungen oder richten Sie sich nach dem Foto. Schneiden Sie das Gesicht und die Haare aus gummiertem Glanzpapier zu und kleben Sie es auf.

Für die Ohren wird Krepppapier eingeschnitten, zusammengerollt und an den Enden der kurzen Leiste angeklebt. Für den Schwanz nehmen Sie eine Schnur von etwa 2 bis 5facher Länge des Drachens und binden in gleichmäßigen Abständen Krepppapierschleifchen an. Befestigen Sie ein Stück Schnur in den Bohrungen am oberen und unteren Teil des Drachens. Lassen Sie die Schnur etwas locker hängen und machen Sie eine Schlaufe in der Mitte. Durch diese Schlaufe ziehen Sie die Drachenschnur und knoten sie fest. Nun ist der Drachen fertig.

Wenn der Drachen nicht gleich fliegt, weil er nicht im Gleichgewicht ist, kürzen Sie den Schwanz oder verändern Sie die Position der Schlaufe, durch welche die Drachenschnur geführt wurde.