Anziehpüppchen mit Stoffkleidern

Sie brauchen:
festes Papier oder Pappe
Schere
Bleistift
Handarbeitspapier
Pauspapier
verschiedene gemusterte Baumwollstoffreste
Alleskleber
Wasserfarben
Pinsel oder Filzstift

Unsere niedlichen Anziehpüppchen werden trübe Regentage bei Ihren Kindern schnell vergessen lassen. Das Besondere an den Püppchen ist, dass sie mit richtigen Kleidern aus Stoff angezogen werden.

So arbeiten Sie die Püppchen
Übertragen Sie die Umrisse der Puppe aus der Rasterzeichnung (1 Karoseite = 1 cm) auf Handarbeitspapier und pausen Sie sie anschließend auf festes Papier oder ein Stück Pappe durch.

Gesicht, Haare, Arme und Beine werden mit Wasserfarbe oder Filzstiften hübsch angemalt. Das Kleid wird nicht angemalt, sondern mit einer spitzen Schere ausgeschnitten (siehe Abb.).

Jetzt wird einfach ein hübscher Baumwollstoffrest an der Rückseite der Puppe auf die ausgeschnittene Kleiderform geklebt. Geben Sie jedem Püppchen ein anderes Aussehen, indem Sie z.B. die Haare verändern, einen Hut auf- und anmalen, die Kleiderlänge verschieden gestalten usw. Kleben Sie z.B. einige Wollfäden als Haare auf.

Mit Hilfe des Rasters können Sie auch die Größe der Püppchen variieren. Vielleicht macht es aber auch Ihren Kindern Spaß, alle ihre Freundinnen oder weiblichen Familienmitglieder auf diese Weise darzustellen.