Fangfisch

Sie brauchen:
bunte Tapetenreste oder Tonpapier und Geschenkpapier
Schere
Bleistift
Nadel und Faden
Klebstoff
1 Wattekugel, Durchm. 3-4 cm

Schneiden Sie aus verschiedenfarbigen Papieren 4 Rechtecke zu. Eines 25 x 50 cm, eines 20 x 40 cm und 2 mit 15 x 30 cm. Falten Sie alle Papiere auf die gleiche Art:

Legen Sie das Papier mit der Farbseite nach oben auf den Tisch und falten Sie es zur Hälfte (Abb.1). Wenden Sie das Papier und falten Sie die Ecken an den Mittelbruch (Abb. 2). Die entstandenen Dreiecke werden nochmals an den Mittelbruch gefaltet (Abb. 3). Nach dem Auffalten erhalten Sie Abb. 4. Kleben Sie nun die gestrichelten Flächen paarweise gegeneinander, so dass sie nach dem Kleben im Inneren der Tüte liegen und drücken Sie das Ganze zu einem Fischmaul auseinander(Abb. 5).

Stecken Sie die 3 gefalteten Tüten schuppenförmig ineinander und kleben Sie sie fest. Die 4. Tüte, der Schwanz, wird an der Spitze ca. 3 cm abgeschnitten und umgekehrt auf die Tüten geklebt. Zähne und Augen aus Tonpapier schneiden und ankleben. Bemalen Sie die Wattekugel mit einem Fischmotiv. Durchstoßen Sie die Kugel mit einer dicken Nadel und verknoten Sie 1 Faden von ca. 40 cm Länge. Schneiden Sie für die Schwanzflosse mit einem Messer eine Kerbe in die Kugel und kleben Sie daran eine Flosse aus Tonpapier. Verknoten Sie den Wattekugelfisch mit dem Faden am Unterkiefer des Fangfisches.

Geschicklichkeitsspiel
Der kleine Kugelfisch wird am Faden ins Schwingen gebracht und mit dem großen Fischmaul aufgefangen.