Schlauchkette und Armband

Sie brauchen:
Stickperlen
dazu passende Nadel
festen Faden
Kettenverschluss


Am hübschesten sehen das Schlaucharmband und die Kette aus, wenn Sie Perlen in zwei verschiedenen Farben verwenden. Jede Farbe verläuft dann spiralförmig.

Mit dem Aufreihen der Perlchen können Sie sich nach den Abbildungen richten. Sie sollten dabei den Faden nicht zu straff anziehen, sondern gerade so fest, dass jede Perle sicher zwischen den vorhergehenden Perlen sitzt. Geht der Faden zu Ende, knoten Sie einen neuen an, und zwar so, dass Sie den Knoten in eine Perle schieben können; dort befestigen Sie ihn mit einem kleinen Tropfen Alleskleber.

Arbeitsweise
8 Perlen im Farbwechsel (hell, dunkel in den Abb.) auffädeln. Fadenende ca. 5 cm überstehen lassen. Den Faden nochmals durch sämtliche Perlen führen (Abb. 1).

Eine helle Perle aufziehen, die Anfangsperle der 1. Runde überspringen und den Faden durch die nächste dunkle Perle ziehen (Abb. 2). Dann wieder eine dunkle Perle aufnehmen und den Faden durch die nächste helle ziehen. Dann eine helle Perle auffädeln und durch die nächste dunkle stechen, usw. (Abb. 3). Arbeiten Sie so eine Runde nach der anderen. Nach etwa 3 bis 4 Runden den Faden anziehen, bis der Beginn des Schlauchs geformt ist.

Zum weiteren Arbeiten stecken Sie am besten ein dünnes, glattes Stöckchen oder Schaschlikstäbchen durch den Anfang des Schlauchs und arbeiten darum herum (siehe Foto, angefangene Kette).

Anbringen des Verschlusses
Den Fadenanfang einige Male durch die unterste Perlenreihe nähen, so dass die Perlen festgehalten sind; dann den Kettenverschluss mit der Öse annähen. Knoten mit einem Tropfen Alleskleber haltbar machen.