Bommelfisch

Sie brauchen:
roten Filz, 20 x 12 cm
Wollreste in den gewünschten Farben (Modell: Grün, Gelb, Orange, Braun) Perlonfaden
Stopfnadel
spitze Schere
Pappe


1. So entsteht der Bommel
Bommel oder Pompon, die Arbeit bleibt die gleiche! Schneiden Sie aus Pappe zwei Kreise, die in der Mitte ein nicht zu kleines Loch haben. Der Durchmesser der Kreise muss gleich sein, d.h. die beiden Scheiben sind deckungsgleich. Der äußere Rand bestimmt die Größe des Bommels. Bei unserem Fischmodell: 9 cm. Beide Scheiben umnähen Sie nun mit den bunten Wollresten, bis das Mittelstück keinen Faden mehr aufnimmt. Nun schneiden Sie die Wolle mit der spitzen Schere auseinander, indem Sie sie zwischen die beiden Pappscheiben einführen. Die nun sichtbaren Pappkreise schieben Sie auseinander und umwickeln das dazwischenliegende Garn mit einem Faden. Jetzt entfernen Sie die Pappe und beschneiden Ihren Bommel, bis er Ihnen gleichmäßig rund erscheint. Bitte nicht zur kurz rasieren!

2. Maul, Flosse, Schwanz und Kiemen
Unseren Schnitt vergrößern, auf den roten Filz übertragen und ausschneiden. Die Kiemen ins Bommelloch einhängen. Den Bommel ins Loch einstecken, das Maul kleben und durch die Rückenflosse den Perlonfaden ziehen.

3. Augen
Beenden Sie die Bastelei, indem Sie Ihrem Fisch Glasaugen, Perlen oder Knöpfe aufkleben.