Sitzelefant

Sie brauchen:
1,25 m grauen synthetischen Plüsch (1,35 m breit)
rosafarbene Filzreste für die Innenseite der Ohren und für das Rüsselende
2 Glasaugen
Material zum Ausstopfen (Schaumstoffflocken, Kapok)
farblich passende Nähseide
Stickgarn für Details
Nadel
Schere
Bleistift
Handarbeitspapier


Unser Elefant ist ein weicher, liebenswerter Spielgefährte. Kinder können sogar auf ihm sitzen, ohne dass er Schaden leidet.

Übertragen Sie zunächst die Schnittmuster in voller Größe auf das Handarbeitspapier (siehe Abb. 1). Schneiden Sie nach diesen Papiermustern und nach unserem Schnittauflageplan in Abb. 2 die einzelnen Teile aus dem Plüsch. Schneiden Sie außerdem 2 Ohren (Teil 3) aus rosa Filz und 1 Rüsselende (Teil 7) ebenfalls aus rosa Filz. Beachten Sie, dass eines der Teile, die zweimal ausgeschnitten werden, seitenverkehrt sein muss (Körper, Körperunterseite und Ohren).

Beginnen Sie mit den beiden Körperunterseiten (Teile 2). Heften und nähen Sie sie mit der Nähmaschine fest zusammen (rechts auf rechts) entlang der Linie AB. Dann werden die beiden Körperteile (Teil 1) ebenfalls rechts auf rechts an die Körperunterseiten genäht. Man näht je ein Teil 1 an ein Teil 2 von Punkt A aus um die Beine herum bis zu Punkt B. Dabei sollen die Beinenden (Fußsohlen) offen bleiben. Nun heften und nähen Sie die beiden Körperteile von A nach D und von B um den Rüssel herum nach C und lassen das Rüsselende offen. Schneiden Sie den Stoff entlang den Nähten in den Kurven mehrmals leicht ein. Heften und nähen Sie weiterhin rechts auf rechts liegend die Fußsohlen an die Beinenden. Auf gleiche Weise wird das Rüsselende (Teil 7) eingenäht. Nun wird der Kopfzwickel angesetzt. Legen Sie dabei Punkt C des Zwickels an Punkt C des Rüssels und nähen Sie den Zwickel zwischen die beiden Kopfteile (rechts auf rechts). Schneiden Sie die Säume entlang den Rundungen wieder ein. Wenden Sie den Körper auf die rechte Seite.

Wir haben unseren Elefanten mit Sägespänen ausgestopft, sie sind eine feste und billige Füllung. Bei einem so großen Spielzeug, das doch ziemlich strapaziert wird, darf die Füllung nicht zu weich sein. Drücken Sie die Sägespäne besonders fest in den Rüssel und in die Beine, damit sie recht steif werden. Dann stopft man den Kopf aus und befestigt die Augen mit etwas Draht. Wollen Sie die Augen aufsticken oder aufkleben, sollte dies auch erst nach dem Ausstopfen geschehen. Stopfen Sie den restlichen Körper voll aus und nähen Sie die Öffnung im Rücken mit unsichtbaren kleinen Stichen zu.

Für die Ohren heften und nähen Sie ein Plüschohr rechts auf rechts auf ein Filzohr und lassen eine kleine Öffnung zum Wenden. Schneiden Sie die Säume ein und wenden Sie die Ohren. Schließen Sie die Öffnungen. Nun werden die Ohren entlang den Linien E-F an den Kopf genäht. Für den Schwanz näht man Teil 6 zu einer Röhre zusammen, schließt sie an einem Ende und wendet sie. Stopfen Sie den Schwanz leicht aus, schließen Sie das zweite Ende und nähen Sie den Schwanz an den Körper. Zuletzt werden dem Elefanten noch Nasenlöcher und ein paar Zehen aufgestickt.