Marionettenroboter

Sie brauchen:
1 große und 1 kleine leere Kondensmilchdose
Kronenkorken
ca. 30 cm Bleiband
16 dicke Holzperlen
Nylonfaden
Schraubverschlüsse von Kinderkost- oder Marmeladegläsern
Hammer
Nagel
Holzlatte für das Holzkreuz
Schraubenhaken
Leim oder Klebstoff


1. Vorbereitungen
Zunächst waschen Sie die Kondensmilchdosen gründlich aus und entfernen die Beklebung. Schlagen Sie mit Hammer und Nagel in die Mitte jedes Kronenkorkens ein Loch. Als Unterlage verwenden Sie ein Stück Holz. Die beiden großen Schraubverschlüsse werden ebenso in der Mitte gelocht. Nun werden die Löcher in der großen Dose nach der Zeichnung angebracht.

2. So basteln Sie den Roboter
Knoten Sie an einen ca. 1 m langen Nylonfaden eine kleine Perle aus Holz an. Beginnen Sie mit dem Schuh, d.h. Sie fädeln zuerst den Schraubverschluss auf. Die Beine werden mit Perlen und Kronenkorken im Wechsel aufgezogen. Nach der 8. Perle ist das Beinende erreicht. Fädeln Sie jetzt den Faden durch die beiden Gießlöcher der großen Kondensmilchdose. Als Führung nehmen Sie dazu einen gebogenen Draht zu Hilfe. Danach fädeln Sie Perlen und Kronenkorken für das 2. Bein auf. Am Ende verknoten Sie den Nylonfaden gut mit einer Perle unterhalb des Schraubverschlusses.

Ziehen Sie das Bleiband für die Arme mit Hilfe eines Drahtes durch die Armlöcher und verknoten Sie je 1 Kronenkorken als Hand. Führen Sie den Nylonfaden durch die Löcher "A" ein und "B" aus. Auf diese beiden Fäden werden etwa 10 Unterlegscheiben als Hals aufgefädelt. Beide Fäden werden durch das obere und untere Mittelloch der kleinen Milchdose geführt und später am Marionettenkreuz befestigt. Wenn Sie einen geeigneten Gegenstand als Antenne finden, fädeln Sie diesen ebenfalls auf. Unsere Antenne besteht aus einer Sahne-Spritzdüse aus Plastik. Ohren, Augen, Armaturen usw. werden aus Tubenverschlüssen, Perlen oder ähnlichen Kleinteilen mit Pattex aufgeklebt. Mit Silberspray bekommt Ihr Roboter den letzten technischen "Schliff".