Kasperpüppchen

Sie brauchen:
Stoffreste: 30 x 9 cm, 16 x 9 cm, 12 x 8 cm
1 Wattekugel, Durchm. 3 cm
8 Watte-Faschingskugeln
Fellrest für die Haare
1 Stück Spitze, einige kleine Pompons
Nadel
Faden
Klebstoff
Schere


Unser kleiner Kasper aus Stoffresten ist schnell gemacht und wird als Spielzeug oder Talisman sicherlich Anklang finden.

So basteln Sie den Kasper
Nähen Sie aus den Stoffresten von 30 x 9 cm und 16 x 9 cm je einen Schlauch, Legen Sie dabei die rechten Seiten aufeinander und nähen Sie sie mit der Nähmaschine oder mit der Hand zusammen. Nun wenden Sie den Schlauch auf die rechte Seite. Falten Sie den 30 x 9 cm langen Schlauch in der Mitte und legen Sie den kürzeren von 16 x 9 cm dazwischen, siehe Skizze (Arme). Mit einem Faden binden Sie beide Teile fest zusammen. Ziehen Sie diesen Faden mit einer Nadel durch die Wattekugel mit dem Durchmesser von 3 cm und befestigen Sie ihn mit Klebstoff auf der Wattekugel.

Fertigen Sie aus dem Stoffrest 12 x 8 cm die Mütze. Ein Fellrest wird rund um den Mützenansatz geklebt. Malen Sie Ihrem Kasper ein Gesicht auf. Die kleinen Faschingskugeln kleben Sie nun paarweise zusammen. Schieben Sie je eine an den Enden der Schläuche als Hände und Füße ein. Ziehen Sie einen Kräuselfaden durch die entsprechenden Schlauchenden und verknoten Sie die Enden zwischen den Wattekugeln. Eine Kugel verschwindet sodann im Schlauch, die zweite schaut heraus. Arbeiten Sie aus der Spitze eine Halskrause. Nähen Sie einen kleinen Pompon auf den Körper. Dabei nähen Sie durch beide Beinteile. Drei weitere Pompons werden an der Mütze aufgenäht.