Zebra

Sie brauchen:
2 Wollknäuel derselben Qualität in Weiß (W) und Schwarz (S)
Stricknadeln in der passenden Stärke
Kapok oder Schaumstoff zum Ausstopfen
50 cm Schleifenband für den Hals
Stopfnadeln


Maße und Strickprobe: 11 Maschen (M) und 20 Reihen (R )= 5 cm
Muster: glatt rechts: Hinreihe rechte M, Rückreihe rechte M
Unser Zebra misst ausgestopft 36 cm

1. So entsteht der Körper
Schlagen Sie mit weißer Wolle 42 M. für den Rücken an und Stricken Sie 41 R. glatt re. Danach folgen 2 R. S und 4 R. wieder W. Diese 6 R. bilden das Streifenmuster. Wiederholen Sie es noch weitere 5mal, dann folgen 2 R. S und 1 R. W. Mit weißer Wolle abketten. Legen Sie die Anschlagkante in der Mitte zusammen und schließen Sie die Naht am Po. Nähen Sie die Längsseiten für die Mittelnaht am Bauch zusammen und stopfen Sie den Körper fest aus. Zum Schluss wird die abgekettete Kante zusammengenäht. Sie ergibt die vordere Naht auf der Brust.

2. So stricken Sie den Kopf
Abschnitt 1: Schlagen Sie 19 M. in W an und stricken Sie 16 R. glatt re. In der 17. R. werden weitere 12 M. für die Schnauze angeschlagen, glatt re. weiterstricken und den Kopf formen: R. 1 und 2: 29 M. Str., wenden, 29 M. str.
R. 3 und 4: 31 M. str., wiederholen Sie diese 4 R. noch 3mal, dann folgt die Spitze des Kopfes:
R. 17 und 18: 6 M. str., wenden, 6 M. str.,
R. 19 und 20: 8 M. str., wenden, 8 M. Str.,
R. 21 und 22: 10 M. str., wenden, 10 M, str.,
R. 23 und 24: 12 M. str., wenden, 12 M. str.,
R. 25 und 26: 14 M. str., wenden, 14 M, str.,
R. 27 und 28: 16 M. str., wenden, 16 M. str.,
R. 29 und 30: 18 M. str., wenden, 18 M. str.
Dann wird noch 1 Reihe über alle 31 M. gestrickt und abgekettet.
Abschnitt 2: Wiederholen Sie noch einmal Abschnitt 1 und nähen Sie die abgeketteten Seiten zusammen. Dann werden alle anderen Kanten aneinandergenäht, lediglich die Naht am Halsansatz bleibt offen. Stopfen Sie den Kopf gut aus und formen Sie ihn ein wenig mit den Fingern, zupfen Sie die Schnauze zurecht. Dann verbinden Sie den Hals mit dem vorderen Ende des Körpers. Legen Sie dazu den Hals etwas im Winkel geneigt an den Körper, damit die auf dem Foto gezeigte Figur entsteht.

3. Ohren
Schlagen Sie mit weißer Wolle 3 M. an. Stricken Sie 1 R. re. M. In der 2. R. jeweils an den Enden vor den Randm. 1 M. zunehmen, 4 R. weiter stricken. Mit den 13 M. noch 3 R. stricken. Nun folgt der untere Abschnitt:
Dazu wird abgenommen:
1. R.: 5 M. re., 3 M. re. zusammenstricken, 5 M. re.
2. R.: 11 M. re.
3. R.: 4 M. re., 3 M. zusammenstricken, 4 M. re.
4. R.: 9. M. re.
5. R.: 3 M. re., 3 M. zusammenstricken, 3 M. re.
6. R.: 7 M. re.
7. R.: 2 M. re., 3 M. zusammenstricken, 2 M. re.
8. R.: 5 M. re.
9. R.: 1 M. re., 3 M. zusammenstricken, 1 M. re.
10. R.: 3 M. re.
Faden abschneiden, ca. 15 cm hängen lassen, restl. 3 M. darauf fädeln. Mit schwarzer Wolle auf gleiche Weise ein zweites Ohr stricken und danach an den Reihenenden mit dem weißen Ohr zusammennähen. Die restlichen aufgefädelten 6 M. fest zusammenziehen und -binden, dann am Kopf annähen. Fertigen Sie, wie oben beschrieben, das zweite Ohr.

4. Vorderbeine und Hufe (je 2 x stricken)
In S 3 M. anschlagen und 1 R. stricken. Vor der Randm. und nach der Randm. der nächsten R. je 2 M. aufnehmen. In weiteren 2 R. je 2 M. aufnehmen. In den nächsten 3 R. glatt re. über alle 9 M. stricken. In der folgenden R. vor und nach jeder Randm. 1 M. abnehmen. Dasselbe 2 mal in den nächsten 2 R. wiederholen. Die restlichen 3 M. abketten. Nun haben Sie die Sohle für den Huf.

Der Huf: Schlagen Sie mit S 21 M. an. 1 R. re. M. Abnehmen: 1. R.: 4 M. re. 2. M. zusammenstr., bis zur 6. M. vom Ende re., 2 M. zusammenstr., 4 M. re. Darüber 3 R. re. M. Dann, wie oben beschrieben, abnehmen und 3 R. re. M. darüber str. Über die restlichen 15 M. 1 R. re. M. str., dann beginnt das Streifenmuster für die Beine. 4 R. re, M. in W., 2 R. re. M. in S. Das Streifenmuster 6mal wiederholen. Dabei in der 1. R. am Rand je 1 M. und in jeder 10. R. ebenfalls je 1 M. zunehmen, bis 21 M auf der Nadel sind. Dann 12 R. str. und abketten (nach den 8 W Streifen). Nähen Sie die Reihenenden zusammen und die Sohle an die Anschlagkante des Hufes. Stopfen Sie den Huf und das Bein gut aus und geben Sie ihm etwas Form. Nähen Sie das Bein leicht angewinkelt an den Vorderkörper. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem zweiten Vorderbein und Huf.

5. Hinterbeine (2 x stricken)
Arbeiten Sie zuerst wie beim Vorderbein. Stricken Sie ab dem Streifenmuster jedoch wie folgt: 5 R. im Streifenmuster, in den 2 folgenden R. zu Beginn jeder R. 1 M. aufnehmen. Sie wird einfach angeschlagen. 4 R. im Streifenmuster über 17 M. Jetzt wird das Bein geformt: 2 M. anschlagen, 10 M. str., die nächste M. mit einem andersfarbigen Faden markieren, die restlichen 8 M. str. R. 2: 2 M. anschlagen, bis zu 2 M. vor der markierten M. der Vorreihe str., 2 M. zusammenstr., markierte M. str., 2 M. zusammenstr., bis zum Schluss str.
R. 3: 2 M. anschlagen, re. str. R. 4: wie R. 2
R. 5: 1 M. anschlagen, re. Weiter str.
R. 6: 1 M. anschlagen, str. bis 2 M. vor der markierten M. 2 M. zusammenstr., mark. M. re. str., 2 M. zusammenstr. bis zum Ende der R. re. str.
R. 7 und 8: wie R. 3 und 4 R. 3 - 8: 1mal wiederholen (dann sind 6 S Streifen fertig und 27 M. auf der Nadel). 14 R. gerade weiter str. Abketten mit dem 9. W Streifen.
Verbinden Sie die Reihenenden miteinander und nähen Sie die Sohle des Hufes an die Anschlagkante. Stopfen Sie das Bein gut aus und formen Sie es dabei. Abgekettete Kante wird an den Körper genäht.

6. Ausarbeitung
Fransen für die Mähne: Fädeln Sie mit einer Stopfnadel schwarze Wolle auf und legen Sie sie doppelt. Stechen Sie mit der Nadel durch die Nackennaht und lassen Sie die Wolle ca. 2,5 cm auf beiden Halsseiten hängen. Augen, Nase und Maul werden mit schwarzer Wolle aufgestickt. Die Zeichnung des Fells wird mit Linien im Vorstich oder Kettstich angedeutet (siehe Foto). Die Schleife um den Hals binden. Eine schwarze Wollquaste als Schwanz annähen (ca. 7,5 cm lang).