Wollige Pudelchen

Sie brauchen:
dickere Wolle
Karton
Schere
stumpfe Nadel mit weitem Öhr


Die Größe der hier gezeigten Wollpudel können Sie beliebig abändern, indem Sie den Kopf verkleinern oder vergrößern und die Beine und den Körper entsprechend anpassen. Den Kopf verändern Sie, indem Sie die Kartonkreise zum Anfertigen des Pompons kleiner oder größer schneiden.

1. Pudelkopf
Der Kopf entsteht aus einem Wollpompon. Schneiden Sie dazu zwei Kartonkreise mit Radius 2 cm aus. Aus diesen beiden Kreisen schneiden Sie nochmals zwei kleine Kreise mit Radius 8 mm. Legen Sie die Kreise aufeinander und umwickeln Sie sie mit Hilfe einer stumpfen Nadel so lange mit Wolle, bis das innere Loch gefüllt ist. Schneiden Sie dann die Wolle am Außenrand ein. Dazu stechen Sie mit der Scherenspitze zwischen die beiden Kartonkreise. Bevor Sie die Kreise entfernen, binden Sie die Wolle zwischen den Kreisen mit derselben Farbe ab, damit die Wollfäden festgehalten werden. Nach dem Abschieben der Kreise umwickeln Sie die Wollfäden weiter, und zwar so, dass die Schnauze entsteht also nur nach einer Seite hin umwickeln. Legen Sie die Wollfäden dabei sauber und gleichmäßig aneinander. Umwickeln Sie etwa 1 cm breit. Schneiden Sie nun die Pomponseiten noch etwas zu (siehe Foto). Ziehen Sie verknotete schwarze Wolle für die Augen ein.

2. Körper und Beine
Schneiden Sie dafür einen Kartonstreifen mit 8 cm Länge zu. Um diesen Streifen wickeln Sie die Wolle 10 bis 15mal (je nach Wollstärke) und schieben sie vorsichtig vom Karton ab. Die beiden Wollstränge für die Beine binden Sie an beiden Enden ab, schneiden die Schlingen auf und schneiden die Wollfäden auf die gleiche Länge zu.

Nehmen Sie dann den Wollstrang für den Körper und hängen Sie die Vorderbeine ein. Knapp hinter den Vorderbeinen umwickeln Sie dann den Körper etwa 1,5 cm breit. Ziehen Sie den Wollfaden nicht zu stark an - der Pudel soll keine Taille bekommen. Nach dem Umwickeln stecken Sie die Hinterbeine durch den Körper und ziehen den restlichen Strang für das Schwänzchen leicht nach oben. Binden Sie das Ende knapp nach den Hinterbeinen ca. 5 mm ab, schneiden Sie dann die Schlingen auf und schneiden Sie die Schwanzquaste auf die richtige Länge. Nähen Sie zuletzt den Kopf fest.

Als Schmuck binden Sie ihrem Pudel ein schmales Schleifchen um.