Waschbarer Teddy

Sie brauchen:
Teddystoff (45 x 30 cm)
Handarbeitspapier für den Schnitt
Nadel und Faden
Bleistift oder Schneiderkreide
Stecknadeln
Füllmaterial (Schaumstofflocken oder waschbare Füllwatte)
etwas Wolle oder Stickgarn
Schleifenband


Diesen Teddy können Sie, auch wenn Sie vielleicht noch nicht viel Erfahrung im Nähen und Basteln haben und sich zu den Anfängern zählen, ganz leicht und schnell nacharbeiten.

So wird zugeschnitten
1. Beginnen Sie damit, das unten aufgezeichnete Rastermaß auf Ihr Handarbeitspapier zu übertragen, und vergrößern Sie den Teddy dabei nach Ihren Vorstellungen. Schneiden Sie den Papier-Teddy aus, und falten Sie ihn sauber in der Mitte zusammen. Prüfen Sie jetzt, ob er symmetrisch (seitengleich ist, falls nicht, korrigieren Sie mit der Schere die überstehenden Stellen. Legen Sie danach den Teddystoff doppelt (rechts auf rechts), und stecken Sie den Papierschnitt darauf. Nun wird der Schnitt mit einem Bleistift oder mit Schneiderkreide sauber umfahren. Dann wird der Schnitt abgenommen und der Stoff so zusammengesteckt, dass er beim Nähen nicht verrutscht.

So wird genäht
2. Jetzt kann mit dem Nähen begonnen werden. Sie können mit der Nähmaschine, aber ebenso gut auch von Hand auf der Bleistiftlinie nähen. Lassen Sie dabei die Nahtstelle zwischen den Markierungen A und B offen. Sie brauchen diese Öffnung später zum Ausstopfen des Teddys. Wenn Sie rund um den Teddy genäht haben, schneiden Sie ihn mit knapp 1 cm Nahtzugabe aus, Dann wird auf die rechte Seite gewendet. Vor dem Ausstopfen werden noch die Ohren, wie auf dem Rastermaß unten im Bild durch die gestrichelte Linie angezeigt, abgesteppt. Die Ohren werden also nicht ausgestopft.

3. So wird ausgestopft
Füllwatte, Schaumstoff-Flocken, kleingeschnittene Stoffreste und auch alte zerschnittene Nylonstrümpfe können zum Ausstopfen des Teddys verwendet werden. Stopfen Sie den Teddy aber nicht zu fest aus. Beginnen Sie am besten mit den Armen und Beinen; dann erst stopfen Sie den übrigen Körper aus. Zum Schluss wird die noch offene Nahtstelle zwischen A und B mit kleinen Stichen zugenäht.

Um dem Teddy etwas mehr Pfiff zu geben, binden Sie ihm eine Schleife um. Danach wird ihm das Gesicht aufgestickt. Halten Sie sich dabei an das Foto auf der Vorderseite. Sie können jedoch jedes andere Gesicht aufsticken, wenn Sie vorher die Konturen auf Papier zeichnen.