Spielpferdchen

Sie brauchen:
Handarbeitspapier
50 x 90 cm weißen Teddystoff
Schaumgummi zum Ausstopfen
2 m silberne Borte für Geschirr und Zügel
50 x 10 cm weiße Vorhangfransen
150 cm grünes Schleifenband (18 mm breit)
1 rote Samtschleife 50 x 1,25 cm
besticktes Band
Holzstock oder Besenstiel (90 cm lang, 3 cm Durchm.)
Farbe für den Holzstock
Filzreste für das Gesicht


1. Zuschneiden
Übertragen Sie auf Handarbeitspapier (50 x 45 cm) unser Rastermaß. Kopieren Sie die Schnitte auf das Papier und schneiden Sie sie aus. Legen Sie die Papierteile auf Ihren Stoff und schneiden Sie 2 Ohren, 2 Köpfe und einen Zwickel aus. Vergewissern Sie sich, dass die Ohren und die Kopfteile rechts auf rechts liegen. Der Pelzstrich muss von der Nase zum Nacken nach unten und an den Ohren nach oben gehen. Schneiden Sie aus Filz zwei rosafarbene Ohren, zwei rote ovale Nüstern, zwei rosa Halbkreise für die Augenlider, zwei blaue für die Augen, zwei schwarze Kreise für die Pupillen, 2 ausgefranste schwarze Streifen für die Wimpern und einen gezackten roten Streifen für den Mund.

2. So entsteht der Kopf
Die Nahtzugaben sind rundherum 1 cm. Legen Sie je ein Ohrteil aus Filz und Pelz aufeinander und schließen Sie die Nähte, lassen Sie aber die untere Naht offen. Wenden Sie nun die Ohren auf die rechte Seite und bringen Sie im Filzteil ein Fältchen an. Legen Sie den Zwickel mit dem spitzen Ende zum Nacken zeigend vor sich hin und stecken Sie die Ohren zwischen die Kopfteile und den Zwickel; sie sollen ca. 20 cm von der Nasenspitze entfernt sein.

Nähen Sie die hinteren Nähte und die Nasennähte, dann wenden Sie alles auf die rechte Seite.

Stopfen Sie den Kopf mit dem Schaumgummi aus und klappen Sie die untere Halsnaht nach innen. Nähen Sie diese Naht so fest zusammen, dass gerade noch der Besenstiel hinein passt. Legen Sie das Fransenband doppelt und nähen Sie es an den Ohren und entlang dem Nacken fest. So erhalten Sie die Mähne. Augenteile, Mund und Nüstern werden mit kleinen Schlingstichen festgenäht.

Für das Geschirr schneidet man die doppelt aufeinandergelegte silberne Borte in der Mitte auseinander und zieht durch jede Hälfte grünes Schleifenband. Stecken Sie die Borte, wie auf unserem Foto gezeigt, um den Kopf und nähen Sie sie mit kleinen Stichen fest. Die zweite Hälfte der Borte wird an den Seiten des Kopfes bis zum Nacken angebracht. Das ergibt die Zügel.

Aus dem roten Schleifenband werden 2 Rosetten gemacht, in deren Mitte man ein rotes Herzchen aus Filz klebt. Befestigen Sie an diesem Herzchen das bestickte Band und lassen Sie es lose herabhängen. Malen Sie den Holzstock oder Besenstiel an; wenn die Farbe gut getrocknet ist, stecken Sie ihn in die dafür vorgesehene Öffnung im Hals. Nähen Sie den Stoff um das Holz herum gut zusammen, damit der Stock hält.