Matrosenpärchen

Sie brauchen:
ca. 100 g Topflappengarn, ungebleicht, für den Körper
ca. 50 g dunkelbraunes Topflappengarn für die Haare
je ca. 50 g Topflappengarn in Hellblau und Weiß
100 g Topflappengarn in Dunkelblau
Sticktwistreste in Dunkelblau, Rosa und Rot für die Gesichter
Füllwatte
Stricknadeln Nr. 2
2 kleine Druckknöpfe
2 kleine Knöpfe


So stricken Sie die Puppen
Die Körper unseres Puppenpärchens werden nach einem Grundmuster gestrickt.

Maschenprobe: 16 M. und 22 R. = 5 x 5 cm. Kopf, Körper und Beine werden mit einem Vorder- und einem Rückenteil gestrickt.

Beginnen Sie mit den Beinen: Mit dem Topflappengarn 16 M. auf Nadel Nr. 2 anschlagen und glatt re. hoch stricken, bis Sie 20 cm erreicht haben. Das Teil beiseite legen und ein zweites Bein in gleicher Weise stricken. Über das eine Bein stricken, 8 neue M. aufschlagen und von diesen weiter über das andere Bein stricken. Sie haben jetzt 40 M. auf der Nadel. Arbeiten Sie nun 13 cm gerade hoch. Am Anfang der nächsten 2 R. 10 M. für die Schulter abketten = 20 M. 2 R. gerade hoch stricken. Bei den nächsten 10 Rechtsreihen am Anfang und am Ende der R. 1 M. zunehmen = 40 M. 3 cm gerade hocharbeiten. Nun 2 M. am Anfang und am Ende jeder Rechtsreihe zusammenstricken, 10mal = 20 M. Alle M. abketten. Noch ein Teil in gleicher Weise stricken.

Arme: 26 M. aufschlagen und 14 cm glatt stricken. Danach abketten. Noch ein Teil in gleicher Weise stricken.

Ausarbeitung: Die Arbeit leicht von links unter einem feuchten Tuch dämpfen. Augen, Nase, Wangen und Mund in Kettstichen aufsticken (siehe Abb. 1 und 2). Die Teile rechts auf rechts bis auf eine kleine Öffnung zusammennähen. Die Arme der Länge nach falten und bis auf eine kleine Öffnung zum Wenden zusammennähen. Körper und Arme wenden und gut mit Füllwatte ausstopfen. Die Arme an den Körper nähen und die offene Naht am Körper und an den Armen schließen. Wickeln Sie einen Faden gut um Hand-, Fußgelenke und den Hals und vernähen Sie ihn in der Puppe.

Junge
Stricken Sie den Jungen nach dem Grundmuster. Für das Haar schneiden Sie ein Stück Pappe von 9 x 16 cm zu. Wickeln Sie über die Schmalseite Garn und nähen Sie eine R. Steppstiche über eine Breite von ca. 12 cm. Anschließend die Fäden so durchschneiden, dass 6 cm auf der einen Seite für den Ponyhaarschnitt anfallen und ca. 12 cm auf der anderen Seite. Das "Haar" so auf den Kopf legen, dass die Steppnaht auf die Naht des Kopfes trifft, und mit einer R. Steppstichen das Haar auf dem Kopf befestigen (siehe Abb. 1).

Matrosenanzug für den Jungen
Maschenprobe:
14 M. und 20 R. = 5 x 5 glatt re.

Hose: 40 M. mit dunkelblauem Garn anschlagen und glatt re. stricken. Nach 17 cm 2 neue M. am Ende der nächsten 2 Nadeln aufschlagen = 44 M. 8 cm gerade hoch stricken. 1 R. re. von der li. Seite stricken (für den Umschlag). Noch 4 R. glatt stricken, dann abketten. Ein zweites Teil in gleicher Weise stricken.

Bluse: 96 M. in hellblauem Garn anschlagen und 4 R. re. stricken. Weiter glatt arbeiten, doch die ersten 4 und die letzten 2 M. auf allen R. re. stricken (für den Rand). Misst die Arbeit 6 cm, wird sie für den Ärmelausschnitt geteilt. Das eine Vorderteil über die ersten 25 M. stricken: 2 cm gerade hoch stricken, dann die äußersten 4 M. abketten. Anschließend die 2 äußersten M. am Rand zusammenstricken, auf jeder Rechtsseitennadel 16mal = 16 Restm. Für die Schulter abketten, über die mittelsten 46 M. hoch stricken, bis die Arbeit 11 cm misst. Abketten. Das andere Vorderteil über die letzten 25 M. in gleicher Weise stricken, allerdings spiegelbildlich.

Ärmel: 34 M. anschlagen. 4 R, re. Stricken und 10 cm glatt hoch. Abketten. Einen zweiten Ärmel stricken.

Kragen: 30 M. mit weißem Garn anschlagen und 4 R. re. stricken. Weiter rechts über die 4 äußersten M. an jeder Seite stricken und glatt über die mittelsten 22 M. Wenn der Kragen 6 cm hoch ist, die 16 mittelsten M. abketten und jede Seite extra fertig stricken. 2 M. an der Halsseite auf jeder 2. R. zusammenstricken, insgesamt 3mal. 10 cm gerade hoch re. über die 4 M. stricken und abketten. Die andere Seite spiegelbildlich stricken. Innerhalb des re. gestrickten Randes 1 R. dunkelblaue und 1 R. hellblaue Kettstiche um den Kragen Sticken.

Ausarbeitung: Dämpfen Sie das glatte Teil von links unter einem feuchten Tuch. Danach nähen Sie die Bein- und Schrittnähte der Hose zusammen. Schlagen Sie den oberen Rand um und nähen Sie einen kleinen Durchzug, in den Sie ein Gummiband einziehen. Nun die Bluse zusammennähen. Den Kragen von rechts an den Halsausschnitt mit kleinen weißen, überwändlichen Stichen bis ganz nach unten an die 4 abgeketteten M. nähen. Häkeln Sie einen Riegel, mit dem das Band des Kragens gehalten wird. 7 Lm. anschlagen, mit der letzten Lm. wenden und 2 R. f.M. häkeln. Nähen Sie die kleinen Drucknöpfe an der Vorderkante an.

Matrosenmütze: 5 Lm. mit dunkelblauem Garn anschlagen und mit 1 Km. zum Ring schließen.

1. Rd.: 1 Lm., 10 f.M. um den Ring, die R. mit 1 Km. in die Lm schließen. Auf diese Weise beginnen alle Rd. mit 1 Lm. und enden mit 1 Km. in die Lm., man häkelt durch beide Maschen schlingen.
2. Rd.: K.M. in jede M. =20 M.
3. Rd.: 1 f.M. in jede M.
4. Rd.: * 2 f.M. in die gleiche M. 1 f.M.*, 1 f.M. von * bis * über die ganze Rd. wdhl. = 30 M.
5. Rd.: "2 f.M. in die gleiche M. 2 f.M. 8, von  bis " über die ganze Rd. wdhl. = 40 M.
6. Rd.: " 2 f.M. in die gleiche M. 3 f.M.*, von " bis * über die ganze Rd. wdhl. = 50 M.
Auf diese Weise weiterarbeiten mit 10 Zunahmen auf jeder Rd., so dass Sie jedes Mal 1 M. mehr zwischen den Zunahmen bekommen. Wenn Sie bei der 11. Rd. 8 M. zwischen den Zunahmen haben, sind 100 M. auf der Nadel. 12. und 13. Rd.: 1 f.M. in jede M.
14. Rd.: f.M. häkeln, indem jede 3. M. übersprungen wird = 68 M. 5 Rd. gerade hoch häkeln. Zu Weiß wechseln und 4 Rd. gerade hoch häkeln, Faden abschneiden und vernähen.
Band: 70 Lm. in weißem Garn anschlagen und 4 R. f.M. häkeln. Das Band quer in der Mitte doppelt falten und an die weiße Kante der Mütze nähen. Fertigen Sie einen kleinen weißen Pompon an und nähen Sie ihn mitten auf der Mütze fest.

Mädchen
Das Haar für das Mädchen wird in der gleichen Weise, wie beim Jungen beschrieben, angenäht. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie längere Fäden verwenden, wenn die Puppe Zöpfe bekommen soll (siehe Abb. 2 und 3).

Matrosenkleid: Maschenprobe wie beim Anzug. 160 M. in dunkelblauem Garn anschlagen und glatt re. stricken. Gerade hoch stricken, bis Sie 12 cm erreicht haben. Auf der nächsten re. Seite 2 M. zusammenstricken = 80 M. Stricken Sie 1 R. re. von der linken Seite der Arbeit. Der Rest der Arbeit wird nun glatt re. mit Streifen gestrickt, abwechselnd 2 R. weiß und 2 R. hellblau. Nach 8 R. gestreift, Arbeit für den Ärmelausschnitt teilen. Über die ersten 20 M. noch 20 R. stricken = 10 Streifen. Über die mittelsten 50 M. gerade hoch 8 Streifen stricken, dann die mittelsten 16 M. für den Halsausschnitt abketten und noch 2 Streifen über die restlichen 12 M. an jeder Seite stricken. Für die Schulter abketten. Die letzten 20 M. wieder wie die ersten 20 M. stricken.

Ärmel: 34 M. mit dunkelblauem Garn anschlagen und 11 cm glatt stricken. Abketten und noch einen zweiten Ärmel in der gleichen Weise arbeiten. Ausarbeitung: Die Arbeit leicht von links dämpfen. Das Kleid hinten in der Mitte bis an die Streifen zusammennähen. 3 kleine Ösen an die eine Seite des Rückenteiles häkeln, Knöpfe an die andere Seite nähen. Schließen Sie die Ärmelnähte und nähen Sie die Ärmel ein. Häkeln Sie mit dunkelblauem Garn 1 R. f.M. um den Halsausschnitt.

Die Mütze wird in der gleichen Weise wie beim Jungen angefertigt.