Hexe

Sie brauchen:
1,20 m geblümten Stoff, 90 cm breit
schwarzen Filz, 45 x 90 cm für Hut, Umhang, Beine und Augen
weiße Filzreste ebenfalls für die Augen und für den Zahn
rote Filzreste für Fingernägel und Mund
1/2 m rosa Stoff für den Körper
Schaumstoffflocken zum Ausstopfen
graue Wolle für die Haare
23 cm Gummiband
Nähseide


In dieser Hexe können Sie den Schlafanzug Ihrer Kinder aufbewahren. Man steckt ihn durch einen Schlitz an der Rückseite des Rockes. Selbstverständlich kann man, ohne die Hexe mit den Schlafsachen auszustopfen, mit ihr spielen, Vergrößern Sie Abb. 1 und 2 auf 1 Quadrat = 2,5 x 2,5 cm. Lesen Sie dazu noch einmal die Basiskarte durch. Bei unseren Angaben ist immer eine Nahtzugabe von 6 mm enthalten. Die Teile in unserem Muster sind wie folgt bezeichnet:
1: Kopf und Körper, 2: Arm, 3: Bein, 4: oberes Schuhteil, 5: Schuhsohle, 6: Nase, 7: Fingernägel, 8: Bluse, 1/2 Rückenteil, 9: Bluse, Vorderteil, 10: Hutspitze, 11: Hutkrempe, 12: Umhang, 13: Ärmel.

Schneiden Sie aus rosa Stoff je zwei Teile von Nr. 1 und 2 sowie 1 Teil von Nr. 6 zu. Dann schneiden Sie aus schwarzem Filz je zwei Teile von Nr. 3, 4, 5, 10 und 11 sowie ein Teil von Nr. 12. Aus rotem Filz zwei Teile von Nr. 7, Aus dem geblümten Stoff zwei Teile von Nr. 8 und 13, ein Teil von Nr. 9, ein Rechteck von 52,5 x 50 cm für den Rock, Achten Sie darauf, dass das geblümte Muster des Rockes, der Bluse und der Ärmel richtig zusammengesetzt wird und im Muster passt.

1. So entsteht der Körper
Nehmen Sie die beiden Kopf- und Körperteile und nähen Sie sie zusammen. Wenn Sie einen Stoff mit einer rechten und einer linken Seite haben, legen Sie ihn rechts auf rechts. Lassen Sie Öffnungen an der Seite für die Arme und zum Ausstopfen des Körpers in der Taille. Nun werden die Arme rechts auf rechts zusammengelegt und genäht. Die Rundung wird auch abgenäht, sie ergibt die Hand. Wenden Sie nach rechts. Stopfen Sie die Arme leicht aus, dabei müssen die Schaumstoffflocken bis in die Hände gelangen. Dazu nimmt man am besten eine Stricknadel oder einen Bleistift. Dann werden die Arme an den Körper genäht. Nun können Sie Körper und Kopf ebenfalls ausstopfen. Klappen Sie die offenen Kanten am Taillenschlitz nach innen und nähen Sie sie mit Hohlsaumstichen zusammen, Jetzt ist der Körper fertig, Gesicht und Hände werden später gearbeitet.

2. So entstehen Beine und Füße
Nähen Sie die Beine zusammen und wenden Sie sie auf die rechte Seite. Nähen Sie dann das obere Schuhteil an der Rückseite zusammen, danach fügen Sie die Sohle ein und nähen sie fest. Wenden Sie die Schuhe und stopfen Sie sie leicht aus. Nähen Sie die Schuhe mit kleinen Stichen an die Beine und stopfen Sie die Beine mit Hilfe einer Stricknadel aus. Nun sind auch die Beine fertig und können am Rock befestigt

werden.

3. So entstehen die Kleider
Man beginnt mit der Bluse. Nähen Sie das Vorderteil und die beiden Rückenteile an Seiten- und Schulternähten zusammen. Lassen Sie Öffnungen an den Armlöchern, am Hals und in der Taille. Der Rücken muss in der Mitte offen bleiben. Dann die Ärmel rechts auf rechts liegend zusammennähen und wenden. Heften Sie die Ärmel an die Armlöcher, so dass die Ärmelnaht mit der Seitennaht der Bluse aufeinander trifft. Ärmel festnähen. An den Handgelenken werden zweimal ca. 1 cm nach innen umgeschlagen und angesäumt. Schlagen Sie ca. 1 cm an jeder Seite der rückwärtigen Mitte nach innen und nähen Sie daraus einen Saum. Verfahren Sie genauso beim Halsausschnitt. Nun kann man der Hexe die Bluse überziehen. Die mittlere Rückennaht wird geschlossen, der Taillenrand etwas nach innen geschlagen und am Körper festgenäht.

Der Rock:
Nähen Sie mit einer Nahtzugabe von 1 cm die kurzen Seiten des Rechtecks rechts auf rechts liegend zusammen. Lassen Sie von der Taille ab gerechnet ca. 20 cm offen. Dann befestigen Sie die Beine am unteren Saum, ca. 5 - 7,5 cm rechts und links von der hinteren Mittelnaht entfernt. Achten Sie darauf, dass die Schuhspitzen nach vorne zeigen, wenn Sie den Rock auf die rechte Seite wenden. Die untere Naht mit den Beinen zusammennähen und die Beine dabei mit erfassen. Klappen Sie ca. 1 cm an der Taille nach innen und nähen Sie dieser Saum an. Dann weitere 1,25 cm nach innen umschlagen und auch diese mit kleinen Stichen innen festnähen. Sie erhalten nun einen Tunnel für das Gummiband. Ziehen Sie das Gummiband ein. Dann wenden Sie den Rock auf die rechte Seite und nähen ihn am Körper der Hexe fest, so dass die rückseitige Mittelnaht auf die Rückseite des Körpers kommt. Nähen Sie die Enden des Gummibandes zusammen.

Für den Hut kleben Sie zwei zugeschnittene Krempen zusammen und nähen dann einen inneren und einen äußeren Kreis um die Krempe (ca. Durchm. 6 cm vom inneren und äußeren Rand entfernt). Nun die beiden Dreiecke für die Hutspitze entlang der langen Seite zusammennähen und auf die Krempe kleben. Bevor Sie der Hexe den Hut aufsetzen, schneiden Sie die Haare aus grauer Wolle. Kleben Sie die Haare, wie auf unserem Foto gezeigt, am Kopf an und befestigen Sie mit kleinen Stichen den Hut am Kopf.

4. Fertigstellung
Legen Sie das Stoffteil für die Nase in der Mitte zusammen, nähen Sie entlang der Kanten bis auf ein kleines Stück, das offen bleiben muss, um die Nase wenden und ausstopfen zu können. Dann nähen Sie die Nase am Gesicht fest. Die Schnittkanten dabei nach innen klappen. Für die Augen schneidet man zwei Kreise von 1,25 cm Durchm. aus schwarzem Filz und zwei Kreise von 1,75 cm Durchm. aus weißem Filz. Die schwarzen Kreise werden auf die weißen Kreise geklebt und dann auf das Gesicht genäht oder geklebt. Der Mund wird aus rotem Filz geschnitten und festgeklebt. Zuletzt die Fingernägel aufsticken und den Umhang überziehen.