Gestrickter Löwe

Sie brauchen:
ca. 1 Knäuel mitteldicke Acrylwollein Gelb
ca. 1/2 Knäuel in Braun
Wollreste in Weiß Schwarz, Braun und Rosa
Stricknadeln Nr. 3
Häkelnadel Nr. 2 ½
ein Säckchen Watte
eine Wattekugel, Umfang 25 cm, für den Kopf


Maschenprobe: 12 Maschen und 28 Reihen = 5 x 5 cm rechts gestrickt auf Stricknadeln Nr. 3. Wenn die Maschenprobe nicht passt, müssen dünnere oder dickere Nadeln genommen werden.

So stricken Sie den Löwen
1. Körper und Beine
10 M. für das eine Bein auf Stricknadel Nr. 3 anschlagen und 10 cm rechts Stricken. Arbeit ruhen lassen und ein zweites Bein in der gleichen Weise arbeiten.
Nun die Beine folgender Maßen zusammenstricken: Über das eine Bein mit rechten Maschen stricken, 5 neue Maschen anschlagen und weiter über das andere Bein mit rechten Maschen stricken. Weiter über alle 25 Maschen den Körper Stricken. Wenn der Körper, von den Beinen an gemessen, 8 cm lang geworden ist, werden die 5 Maschen in der Mitte folgender Maßen abgekettet: 10 Maschen Stricken, 5 Maschen abketten, die letzten 10 Maschen stricken und 10 cm gerade hoch rechts über diese 10 Maschen stricken, abketten. In der gleichen Weise über die 10 Maschen an der anderen Seite 10 cm rechts stricken und abketten. Ein zweites Teil in der gleichen Weise stricken.

2. Kopf
30 Maschen anschlagen und 4 cm rechts stricken, weiter rechts stricken, doch gleichzeitig in jeder 2. Reihe die 2 ersten und 2 letzten Maschen zusammenstricken, bis noch 10 Maschen übrig sind. Diese 10 Maschen auf einmal abketten. Noch ein zweites Teil in der gleichen Weise stricken. Beide Teile aufeinander legen und an den Rundungen mit unsichtbaren Stichen zusammennähen.

3. Nase
6 Maschen mit schwarzer Wolle anschlagen und 16 Reihen rechts stricken, abketten. Die Nase in der Mitte doppelt falten und die Seiten zusammennähen. Dabei gleichzeitig die Ecken etwas abrunden. Die Nase mit schwarzem Wollfaden auf das Gesicht nähen. Umrisse der Schnauze aufsticken (siehe Foto).

4. Ohren
Eine Masche mit gelber Wolle anschlagen, rechts stricken, indem eine Masche in der letzten Masche auf jeder 2. Reihe zugenommen wird, bis Sie 10 Maschen auf der Reihe haben. Nun stricken Sie die 2 äußersten Maschen an der gleichen Seite, wo Sie vorher zugenommen haben, wieder bei jeder 2. Reihe zusammen, bis Sie noch eine Masche übrig haben. Das Fadenende durch diese Masche ziehen.
Ein zweites Ohr in der gleichen Weise stricken.
Falten Sie die Ohren in der Mitte ab und nähen Sie sie an der geraden und schrägen Seite zusammen, so dass ein Dreieck entsteht.

5. Schwanz
8 Maschen mit gelber Wolle anschlagen und 6 cm rechts stricken. Zum Schluss abketten. Nun nähen Sie den Schwanz so zusammen, dass ein langes Rohr entsteht. Allerdings müssen Sie dabei ein kleines Stück offen lassen, damit Sie den Schwanz ausstopfen können. Nachdem Sie den Schwanz fest mit Watte ausgestopft haben, fertigen Sie eine Quaste aus schwarzer Wolle an und nähen sie an das eine Ende des Schwanzes.

6. Augen und Wangen
Mit schwarzer Wolle 4 Lm. häkeln, mit 1 Km. zum Ring schließen. 8 f.M. um den Ring häkeln und mit 1 Km. in die 1. f.M. schließen. In gleicher Weise mit weißer Wolle 1 Rd. häkeln, indem Sie 2 f.M. in jede M. der Rd. häkeln. Mit 1 Km. in die 1. f.M. schließen. Die Augen mit wenigen Stichen auf dem Gesicht des Löwen befestigen.
Die Wangen werden ebenso gehäkelt, nur mit rosa Wolle. Häkeln Sie anschließend eine Rd. mehr, und zwar so: abwechselnd 1 f.M., 2 f.M. in die nächste M. Die Rd. mit 1 Km. in die 1. f.M. schließen, Faden abschneiden.

7. Mähne
Schneiden Sie ein Stück Pappe von 5 x 25 cm zu und umwickeln Sie dicht die Schmalseite mit brauner Wolle. Arbeit ruhen lassen. Bringen Sie am Kopf des Löwen eine Markierungslinie mit einem Heftfaden an, damit Sie wissen, wo die Mähne angenäht werden soll. Heften Sie diesen Faden 1 cm hinter den Ohren in einer schönen runden Linie um den Kopf (siehe Foto). Nehmen Sie die Mähne vorsichtig von der Pappe ab und heften Sie sie mit Stecknadeln auf der Markierungslinie fest. Nähen Sie sie rundherum mit brauner Wolle und Steppstichen fest. Danach schneiden Sie die Mähne in der Mitte auf. Die Körperteile und den Kopf stopfen Sie nun mit Watte aus und nähen alles mit unsichtbaren Stichen aneinander.