Silvesterdekoration

Sie brauchen:
6 weiße Wattekugeln (Durchmesser 2,5 cm)
1 weiße Wattekugel (Durchmesser 2 cm)
1 rosa Wattekugel (Durchmesser 2 cm)
schwarzen Fotokarton oder Tonpapier
Glimmer (gold, rot)
Holzscheibe(Durchmesser 5 cm)
Alleskleber
Messer
Schere
Zahnstocher
schwarze Plakafarbe
Stecknadeln
Seitenschneider
Nagelbohrer


Kaminkehrer und Schneemann bestehen aus Wattekugeln, die mit einem Zahnstocher zusammengesteckt sind. Als Grundfläche dient eine Holzscheibe, die Sie in Bastelgeschäften kaufen können.

Damit der Zahnstocher durch die Wattekugeln gesteckt werden kann, müssen diese vorher mit einem dünnen Nagelbohrer ganz durchbohrt werden. Stecken Sie jeweils 2 große Kugeln aufeinander und darüber eine kleine als Kopf. Für den Kaminkehrer müssen Sie die weißen Kugeln schwarz bemalen und eine rosa Kugel für den Kopf verwenden.

1.Arme
Für die Arme schneiden Sie eine große Kugel in 4 gleiche Teile. Verwenden Sie dazu ein sehr scharfes Messer. Von jedem Kugelviertel heben Sie von allen Seiten einige Papierschichten ab, damit die Arme nicht zu dick werden und abstehen. Kleben Sie dann die Arme an der oberen großen Kugelfest.

2. Hüte
Die Hute basteln Sie aus schwarzem Fotokarton oder Tonpapier.

Für die Krempe beider Hüte schneiden Sie einen Kreis mit 4 cm Durchmesser aus. Aus diesem Kreis schneiden Sie einen kleinen mit 1,8 cm Durchmesser. Für den Zylinder drehen Sie aus einem 2 cm breiten Streifen eine Röhre, die den herausgeschnittenen Kreis abdeckt. Mit einem entsprechend großen Kreis kleben Sie die Röhre oben zu.

Beim Schneemann kleben Sie auf die Krempe eine halbierte große Wattekugel, die Sie schwarz bemalen.

Die Leiter und die kleinen Kleeblätter für die Hüte schneiden Sie aus schwarzem Karton, bestreichen sie mit Alleskleber und streuen Glimmer darauf. Die Holzscheiben als Standflächen bekleben Sie ebenfalls damit.

Als Augen verwenden Sie Stecknadeln. Die Stecknadeln müssen Sie vorher mit einem Seitenschneider etwas kürzen. Stechen Sie mit einer spitzen Nadel vor.

Kleben Sie die Männchen zum Schluss auf die trockenen Standflächen, ebenso die dazugehörigen Utensilien.