Anfangs wollte ich diese Bastelanleitungen komplett entfernen, da Tiere wegen ihres Felles oder ihrer Haut unsinnig gequält werden.
Da aber hier schöne Anleitungen sind, habe ich sie drin gelassen. Meine Bitte an euch, nehmt Kunstleder oder Kunstfell zur Verarbeitung. Vieles kann auch aus Stoff nachgearbeitet werden.
Bitte denkt an unsere Tiere!

bezogene Streichholzschachteln

Sie brauchen:
Lederreste
Pergamentpapier
Schneiderkopierpapier
Bleistift
Schere
Leim
Streichholzschachteln

Hier können Sie aus einigen kleinen Lederresten mit etwas Phantasie und ein wenig Geschick hübsche Mitbringsel basteln, die außerdem noch nützlich sind. Wenn Sie keine Lederreste vorrätig haben, fragen Sie im Bastelladen oder beim Kürschner danach. Sie sind dort meist recht billig zu kaufen.

So beziehen Sie die Streichholzschachteln
Pausen Sie die Motive Esel, Wichtelchen, Glücksschwein auf Pergamentpapier. Legen Sie das Pergamentpapier (Schneiderkopierpapier dazwischenlegen) auf ein Stück festen Karton und zeichnen Sie jedes Motiv 2mal. Denken Sie daran, dass ein Teil seitenverkehrt sein muss. Schneiden Sie die Kartonteile aus und wiederholen Sie das selbe nun auf einem Lederstück.

Kleben Sie die Lederteile auf das Kartonteil. Wischen Sie herausquellenden Leim sofort sorgfältig ab. Schneiden Sie evtl. überstehende Leder- oder Kartonreste sauber ab. Kleben Sie nun die Figuren

auf die Vorder- und Rückseite einer Streichholzschachtel. Bringen Sie zum Schluss die Verzierungen an. Dem Esel kleben Sie ein rotes Herz auf den Bauch, und Ohren, Beine und Kopf verzieren Sie mit einem roten Lederrest (siehe Foto). Dem Wichtelchen kleben Sie als Haare einen kleinen Watterest auf. Das Gesicht (Augen und Mund) wird aufgestickt. Die Arme und das grüne Herzchen werden ebenfalls aufgeklebt.

Das Glücksschwein erhält blaue Augen und wird mit einem Herzen und 2 grünen Blättern verziert.