Anfangs wollte ich diese Bastelanleitungen komplett entfernen, da Tiere wegen ihres Felles oder ihrer Haut unsinnig gequält werden.
Da aber hier schöne Anleitungen sind, habe ich sie drin gelassen. Meine Bitte an euch, nehmt Kunstleder oder Kunstfell zur Verarbeitung. Vieles kann auch aus Stoff nachgearbeitet werden.
Bitte denkt an unsere Tiere!

Kissen aus Lederstreifen

Sie brauchen:
Lederreste
Streifen oder Vierecke
Ledernadel
Nähmaschine
Nadel und Faden
Lineal
Kugelschreiber
Talkum-Puder
1 Kisseninlett
Reißverschluss

Aus Lederstreifen oder Ledervierecken lassen sich hübsche Kissen herstellen. Berechnen Sie zuerst die Größe Ihres Kissens und schneiden Sie die Lederteile entsprechend zu; dabei müssen Sie berücksichtigen, dass an allen Seiten 0,5 cm Nahtzugabe erforderlich ist. Bevor Sie mit dem Nähen beginnen, bestreuen Sie das Leder leicht mit Talkum; es wird dadurch beim Nähen gleitfähiger. Nun nähen Sie die Teile mit der Maschine (Ledernadel) auf der linken Seite zusammen. Lassen Sie aber an einer Seite eine Öffnung fürs Inlett. Nachdem Sie das Inlett eingelegt haben, nähen Sie die Öffnung von Hand zu.

1. Ledertasche
Aus Lederresten lässt sich, passend zum Autokissen, auch eine Tasche für den Kleinkram wie Landkarte, Brille, Taschentücher etc. arbeiten. Nähen Sie die Lederstreifen oder Vierecke wie bei dem Kissen mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm zusammen und lassen Sie an einer Seite eine Öffnung für den Reissverschluss. Bevor Sie den Reissverschluss annähen, die Ränder an der Öffnung nach innen falten und festkleben.

2. Schlüsselanhänger
Das Schlüsselschild besteht aus 6 Kreisen, die, 3 auf jeder Seite, gegeneinander und übereinander geleimt werden. Einen dünnen Aufhänger dazwischen kleben. Als Schablonen dienten 1 Weinglas und verschieden große Geldstücke.