Anfangs wollte ich diese Bastelanleitungen komplett entfernen, da Tiere wegen ihres Felles oder ihrer Haut unsinnig gequält werden.
Da aber hier schöne Anleitungen sind, habe ich sie drin gelassen. Meine Bitte an euch, nehmt Kunstleder oder Kunstfell zur Verarbeitung. Vieles kann auch aus Stoff nachgearbeitet werden.
Bitte denkt an unsere Tiere!

Gürteltasche

Sie brauchen:
Leder- oder Wildlederrest
Lochzange
Schere
Handarbeitspapier
Bleistift

Ledertäschchen, in denen man Kleinkram verstauen kann, sind immer willkommene Geschenke. Dieses hier können Sie entweder auf einen Gürtel aufziehen oder an einem Lederbändchen um den Hals tragen. So arbeiten Sie das Ledertäschchen Übertragen Sie die Abb. für die Seitenteile aus der Rasterzeichnung und schneiden Sie sie als Schablone aus. Legen Sie die Schablone auf den Leder- oder Wildlederrest und schneiden Sie sie 2 mal aus. Schneiden Sie außerdem einen langen Streifen von ca. 43 x 11 cm aus (Vorder- und Rückseite mit Klappe).

Schlagen Sie mit einer Lochzange, 0,5 cm vom Rand entfernt, im Abstand von 1 cm Löcher in die Seitenteile und den Streifen. Die Lederschnüre, die Sie zum Umwickeln der Teile brauchen, können Sie sich selbst zuschneiden oder fertig zugeschnitten im Kaufhaus erwerben. Schnüren Sie die Taschenteile, wie auf dem Foto gezeigt, zusammen. Bringen Sie auf der Vorderseite ein Loch an und ziehen Sie eine kurze Lederschnur hindurch. Verknoten Sie die Lederschnur am unteren Ende (siehe Foto). Ziehen Sie auf der Klappe ebenfalls eine Lederschnur durch. Nun können beide Schnüre miteinander verbunden werden und dienen so als Verschluss. Bringen Sie nun entweder auf der Rückseite 2 senkrechte Einschnitte an, so dass die Tasche auf einen Gürtel gezogen werden kann, oder hängen Sie sie an einem Riemen um den Hals.