Anfangs wollte ich diese Bastelanleitungen komplett entfernen, da Tiere wegen ihres Felles oder ihrer Haut unsinnig gequält werden.
Da aber hier schöne Anleitungen sind, habe ich sie drin gelassen. Meine Bitte an euch, nehmt Kunstleder oder Kunstfell zur Verarbeitung. Vieles kann auch aus Stoff nachgearbeitet werden.
Bitte denkt an unsere Tiere!

Eule aus Fell

Sie brauchen:
braune Fellimitation, 25 x 44 cm
beigefarbene Fellimitation, 25 x 31,5 cm
Filzreste in Orange, Schwarz, Senffarbe
2 schwarze Knöpfe mit 3 cm Durchmesser
starkes schwarzes Stickgarn
festen Zwirn
ca. 1,75 m dünne schwarze Kordel
Knopf oder schwarze Perle
4 Pfeifenreiniger
50 cm rundes schwarzes Gummiband
 Schaumgummi zum Ausstopfen
Holzleiste, 2,5 x 32 cm
Holzleim
Alleskleber
Pappe oder festen Karton

Diese Eule wurde aus künstlichem Fell hergestellt. Sie kann hüpfen und sogar mit den Flügeln schlagen, wenn man sie hochhält.

1. Vorbereitung für das Holzkreuz
Teilen Sie die Holzleiste in ein 15 cm und in ein 17 cm langes Stück. Bohren Sie am Anfang und Ende der 15 cm langen Leiste je ein Loch in die Mitte. Dann bohren Sie ein drittes Loch in die Mitte des Endes der 17 cm langen Leiste. Binden und leimen Sie die 15 cm lange Leiste auf die 17 cm lange Leiste, und zwar 6,2 cm hinter der Bohrung. Fädeln Sie in eine Nadel einen 15 cm langen festen Faden ein und ziehen Sie ihn durch das Loch in der 17 cm langen Leiste. Binden Sie die Fadenenden fest zusammen und lassen Sie die Nadel hängen. Sie wird noch gebraucht, um das Gummiband an der Kopfspitze zu befestigen.

2. So entsteht der Körper
Schneiden Sie aus dem braunen Fell ein Stück von 25x32,5 cm und ein Stück von 25 x 11,5 cm. Das beigefarbene Fell wird auf 25 x 20 cm und 25 x 11,5 cm zugeschnitten. Die großen Fellstücke sind für den Körper, die kleineren für die Flügel.

Verkürzen Sie an dem beigen Fell eine der 25 cm langen Seiten auf eine Länge von 15 cm, indem Sie 18 mm von jeder Seite entfernt je einen Abnäher von 6,2 cm Länge anbringen. Die Abnäher sollten an der Unterseite 2,5 cm breit sein (siehe Abb. 1). Verbinden Sie die 25 cm langen Seiten an dem rechts auf rechts liegenden braunen und beigen Fell mit einer 12 mm breiten Naht. Legen Sie das Ende mit den Abnähern in das 25 cm lange Ende des braunen Fells. Nähen Sie die Seitennähte 1,2 cm tief.

Lassen Sie dabei eine 2,5 cm lange Öffnung für die Flügel auf jeder Seite, und zwar 8,7 cm von der oberen Kante entfernt. Ebenso bleibt die untere Seite offen (Körper). Vergleichen Sie dazu Abb. 2. Wenden Sie nun den Körper auf die rechte Seite.

3. Ausstopfen der Eule
Nun wird das vorher gefertigte Holzkreuz in den Körper der Eule geschoben, und zwar mit dem Ende voraus, in das ein Loch gebohrt wurde. Ziehen Sie die Nadel mit dem Faden nach oben aus der Eule und lassen Sie beides hängen. Nun stopfen Sie den Körper um das Holzkreuz aus. Klappen Sie die unteren Ränder 12 mm breit nach innen. Falten Sie das braune Fell so, dass es mit dem beigefarbenen Fell übereinstimmt. Am besten reihen Sie den braunen Stoff dazu ein. Nähen Sie dann die beiden Teile mit Schlingstichen zusammen.

4. Die Flügel
Schneiden Sie aus Pappe oder festem Karton zwei Flügel nach Abb. 3. Halbieren Sie das restliche braune und beige Fell der Länge nach, so dass Sie insgesamt je 2 Stücke braun und beige von 12,5 x 11,5 cm haben. Kleben Sie einen Karton auf die linke Seite des beigen Fells und schneiden Sie mit einer Nahtzugabe von 12 mm danach aus. Schneiden Sie die Nahtzugabe einige Male ein und kleben Sie diese Ränder auf die andere Seite des Kartons (Alleskleber). Dann wird die linke Seite des braunen Fellflügels zugeschnitten und auf die unbeklebte Kartonseite geklebt. Nähen Sie die Nahtzugabe einige Male ein und kleben Sie diese Ränder auf die andere Seite des Kartons (Alleskleber). Dann wird die linke Seite des braunen Fellflügels zugeschnitten und auf die unbeklebte Kartonseite geklebt. Nähen Sie das braune Fell mit Schlingstichen an das beigefarbene. Wiederholen Sie diesen Vorgang für den zweiten Flügel.

Fädeln Sie einen 30 cm langen starken Faden in eine Nadel und lassen Sie 5-8 cm hängen. Ziehen Sie den Faden durch die Mitte der geraden Kante eines Flügels. Führen Sie ihn weiter in eine der seitlichen Öffnungen im Körper der Eule und ziehen Sie ihn durch das Loch am Querstab. Verknoten Sie das Ende gut. Schließen Sie die Öffnung und nähen Sie den Flügel an die Körperseite. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit dem zweiten Flügel.

5. Das Gesicht der Eule
Schneiden Sie für jedes Auge Filzkreise von 8,7 cm Durchmesser in Orange, von 6,2 cm Durchmesser in Schwarz, von 5,5 cm Durchmesser in Senffarbe und von 3 cm Durchmesser in Schwarz. Schneiden Sie diese Kreise nach Möglichkeit mit einer Zickzackschere aus. Legen Sie die 4 Kreise konzentrisch übereinander, den letzten kleinen schwarzen Kreis allerdings etwas unterhalb des Mittelpunkts. Befestigen Sie die Kreise, wie auf unserem Foto gezeigt, mit Stiel- oder Steppstichen. Auf die kleinen schwarzen Filzkreise näht man je einen Knopf mit weißem Faden. Dann erst werden die fertigen Augen an den Kopf genäht. Stechen Sie dabei auch durch das Ausstopfmaterial.

6. Der Schnabel
Falten Sie 4 Pfeifenreiniger in der Mitte zusammen und legen Sie alle 4 nebeneinander auf schwarzen Filz. Schlagen Sie den Filz über die Pfeifenreiniger und schneiden Sie den Filz so zu, dass die Pfeifenreiniger darin versteckt sind. Nähen Sie die Kanten mit Schlingstichen zusammen, Dann kleben und nähen Sie den Schnabel zwischen die Augen.

7. Federn und Füße
Die Füße schneiden Sie aus festem Karton. Siehe dazu Abb. 4. Dann überziehen Sie sie auf beiden Seiten mit senffarbenem Filz. Die Kanten nähen Sie mit Schlingstichen zusammen. Dann nähen Sie die Füße an das untere Körperende. Besticken Sie das beigefarbene Fell mit schwarzem Stickgarn in V-förmigen Stichen (siehe Foto).

8. Fertigstellung der Eule
Nähen Sie ein Ende des runden Gummibandes fest in die Mitte der oberen Kante. Verwenden Sie dazu die Nadel und den Faden, den Sie vorher nicht abgeschnitten haben. Dann nähen Sie ein Kordelende an die Spitze eines jeden Flügels.

Führen Sie die Kordeln hinauf zum Gummiband, und zwar so weit, dass die Flügel nach unten zeigen. Nun nähen Sie das Gummiband und die beiden schwarzen Kordeln fest zusammen und befestigen eine Perle oder einen runden Knopf an der Verbindungsstelle. Schneiden Sie das Gummiband sauber ab.