Anfangs wollte ich diese Bastelanleitungen komplett entfernen, da Tiere wegen ihres Felles oder ihrer Haut unsinnig gequält werden.
Da aber hier schöne Anleitungen sind, habe ich sie drin gelassen. Meine Bitte an euch, nehmt Kunstleder oder Kunstfell zur Verarbeitung. Vieles kann auch aus Stoff nachgearbeitet werden.
Bitte denkt an unsere Tiere!

bemaltes Ledertäschchen

Sie brauchen:
Wildlederreste
Werkzeug zur Lederverarbeitung
Lederfarbe oder Stofffarbe
Pinsel
Steifleinen, 25 x 50 cm
Klebstoff
Lochzange
Nähmaschine
Ledernadel

Schneiden Sie 2 Lederteile von 14 x 25 cm für die Tasche zu, ebenfalls 2 Teile von 13 x 25 cm für die Taschenklappen. Die beiden Klappenteile werden an 2 Längsecken leicht abgerundet.

So bemalen Sie die Taschenklappen
Vergrößern Sie das Motiv nach dem Raster auf Papier und übertragen Sie es mit Kopierpapier auf das Leder der äußeren Taschenklappe. Bemalen Sie die Taschenklappe mit zueinander passenden Farben. Beim Trocknungsprozess der Farbe richten Sie sich bitte nach der Anweisung des Farbherstellers.

So nähen Sie die Tasche
Zur Verstärkung des Wildleders dient das Steifleinen. Schneiden Sie aus Steifleinen ein 41 x 25 cm großes Stück zu und legen Sie die 3 Lederteile in folgender Reihenfolge auf. Zunächst die 2 Taschenteile und daran das bemalte und getrocknete Klappenteil. Damit die Tasche beim Nähen nicht verrutschen kann, kleben Sie die Ränder rundherum an. Schneiden Sie das Steifleinen nach der Klappenrundung zu. Nähen Sie die 2 Längsnähte zwischen den Taschenteilen und der äußeren Klappenseite Stoß an Stoß auf dem Steifleinen mit Zickzackstichen aneinander (Ledernadel). Kleben Sie das 2. Klappenteil von links exakt auf das 1. Es liegt innen und wird später nur beim Aufklappen der Tasche sichtbar. Nun wird die Tasche im Abstand von 0,5 cm vom äußeren Rand gelocht. Der Lochabstand beträgt 1 cm. Verschnüren Sie die Tasche mit selbstgeschnittenen Riemchen.