Vorhang & Tischset

Sie brauchen:
Naturfarbenen Nessel in der Größe des gewünschten Vorhangs
Für ein Set: 30 x 40 cm
Schrägband
eine Glasplatte als „Stempelkissen"
Pinsel
Stoffdruckfarben in Ihren Lieblingsfarben
einige Korken
feste Pappe
Schere, evtl. Laubsäge
unbedrucktes Papier zum Unterlegen
eine Stecknadel und einen Pfeifenputzer

1. Stempelherstellung:
Das Katz- und Maus-Motiv auf festen Karton übertragen und ausschneiden. Bei sehr fester Pappe mit einer Laubsage. Rauränder mit Sandpapier (Körnung 20) bearbeiten Pappschablonen mit Korken hinterkleben und schon sind die Stempel fertig.

2.Das Drucken
Verteilen Sie etwas Farbe auf der Glasplatte und streichen Sie Ihren Stempel gut ein. Einige Probeabdrucke auf Papier zeigen, wann der Stempel gleichmäßig mit Farbe gesättigt ist. Nach jedem Abdruck den Stempel neu einstreichen. Achten Sie darauf, dass die Ränder exakt eingestrichen sind. und drucken Sie den Stempel fest auf den Stoff Ist das Motiv einmal nicht ganz ausgefüllt, helfen Sie mit einem Pinsel nach. Nie zweimal aufeinander drucken!

3. Drucken auf Stoff
Stark appretierte Stoffe müssen unbedingt vorher gewaschen werden.

Legen Sie den Stoff auf eine saubere Papierunterlage, die überschüssige Farbe aufsaugen kann. Wenn Sie einen Vorhang bedrucken, markieren Sie die Mitte der Borte und messen die Abstände zwischen den Motiven aus. Beginnen Sie mit den Katzen. Die Mäuschen werden unregelmäßig aufgedruckt. Drucken Sie die Mauseschwänzchen mit einem zurechtgebogenen Pfeifenputzer. Ein Stecknadelkopf, in Farbe getaucht, ist der Stempel für die Augen. Nähen Sie eine Zackenlitze an den Saum des Vorhangs.

Sets werden mit Schrägstreifen gepaspelt.