Monotypie, mehrfarbig

Sie brauchen:
Glasscheibe
Gummiwalze oder dichten Borstenpinsel
Zeichenpapier (Vorsatzpapier)
Plaka- oder Malkastenfarben
Bleistift

Dieses Mal zeigen wir Ihnen eine Variante, nämlich das Druckverfahren mit zwei oder mehr Farben. Durch die verschieden starke Abgabe der Farbe auf das Papier erhalten Sie unterschiedliche Farbtöne, die das Bild beleben. Allerdings empfiehlt es sich, bei einem solchen Mehrfarbendruck einfache Motive ohne komplizierte Linien und Verzierungen auszuwählen.

1. Technik
Sie arbeiten mit einer Glasplatte, die Sie mit Farbe einwalzen oder einstreichen. Sie können Plaka-, Tempera- und Malkastenfarben oder Japanaqua verwenden. Die Farbe darf nicht zu trocken aufgetragen werden, damit sie nicht schon während des Einstreichens an einigen Stellen antrocknet. Tragen Sie die Farbe eher etwas flüssiger auf und lassen Sie sie vor dem Auflegen des Papiers leicht antrocknen. Ist die Farbe zu wässrig, entstehen Kleckse.

Auf das Papier, das Sie bedrucken wollen, skizzieren Sie am besten vorher Ihr Motiv, denn jedes mal, wenn das Papier für einen weiteren Druck auf die Glasplatte gelegt wird, werden die gleichen Linien leicht versetzt nachgezogen und erscheinen dann in den von Ihnen gewählten Farben.

Wollen Sie eine Farbe im Bild mehr flächig erscheinen lassen, drücken Sie an der entsprechenden Stelle das Papier mit Daumen oder Zeigefinger leicht an.

2. Farben
Beginnen Sie am besten mit einem schwarzen Abdruck. Ziehen Sie dabei mit dem Pinselstiel die Linien der Skizze auf der Rückseite Ihres Papiers nach. Diese schwarzen Linien stehen später sehr effektvoll neben den folgenden helleren Farben.

Waschen Sie danach die Glasplatte ab und streichen Sie sie mit der nächsten Farbe (zum Beispiel Rot) ein. Ziehen Sie die Linien wieder nach, dieses Mal leicht versetzt. Wo diese Farbe flächig erscheinen soll, drücken Sie das Papier vorsichtig mit den Fingern an. Ebenso verfahren Sie beim nächsten Farbauftrag. Beschränken Sie sich auf drei bis vier Farben (Schwarz eingeschlossen), damit keine stumpfen Farbtöne entstehen.