Paillettenkarte

Sie brauchen:
Tonpapier (farbig) oder weißes Zeichenpapier
Pailletten in verschiedenen Farben
Alleskleber
Schere
Pinzette

Für jeden Anlass können Sie mit bunten   Pailletten  glitzernde Gruß- oder Glückwunschkarten zaubern.

Sie brauchen dazu nichts weiter als Tonpapier, das Sie in der Farbe auf die zu verwendenden Pailletten abstimmen, die Pailletten selbst, Alleskleber und ein wenig Geduld.

Schneiden Sie das Tonpapier so zu, dass es in einen Umschlag passt.

Soll die Karte zum Aufklappen sein, schneiden Sie die doppelte Größe zu. Legen Sie das Papier dann sauber zusammen und streifen Sie mit dem Fingernagel an der Bugkante sorgfältig entlang. Verwenden Sie für die Karte stärkeres Papier, so empfiehlt es sich, die Bugkante vorher mit einem Messerrücken (entlang einem Lineal) einzukerben. Das Abfalten ist dann leichter, und die Bugkante wird auch wirklich sauber.

Das Aufkleben der Pailletten ist sehr einfach. Entweder betupfen Sie die Pailletten mit ein wenig Alleskleber und setzen sie auf das Papier oder Sie bestreichen das Papier mit Klebstoff. Die zweite Möglichkeit eignet sich, wenn Sie größere Flächen durchgehend mit Pailletten bekleben (z.B. Rock des Mädchens) und so der Klebstoff später nicht mehr sichtbar ist. Wenn Sie etwas Routine besitzen, werden Sie von der zweiten Möglichkeit öfter Gebrauch machen, da sie wesentlich einfacher ist.

Mit der Zeit werden Sie nämlich ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Klebstoff aufzutragen ist (es genügt ein winzig kleiner Tupfer) und in welchen Abständen. Sie werden abschätzen können, wo die nächste Paillette zu sitzen hat. Z.B. beim Kleben von Blumen ordnen sich die Blütenblätter gleichmäßig um den Blumenmittelpunkt an. Tupfen Sie also in regelmäßigen Abständen entsprechend der Paillettengröße Klebstoff auf und setzen Sie dann die Pailletten mit Hilfe einer Pinzette darauf. Wenn der Klebstoff bis zum Aufsetzen der Paillette leicht angezogen hat, ist dies sogar besser, da er dann auch bei einem größeren Auftrag nicht so leicht hervorquillt.