Filzblumen

Sie brauchen:
einfarbigen Grundstoff in Größe des Bildes, z.B. Leinen oder Nessel (30 x 25 cm)
Filz für die Blüten in 4 verschiedenen zueinander passenden Rosa- und Lilatönen
Filzreste in Grüntönen
Klebstoff
Schere
Bürolocher
Bleistift
Bilderrahmen

Mit ganz einfachen Motiven können Sie hübsche Bilder basteln. Stimmen Sie sie in der Farbgebung auf Ihre Einrichtung ab. Unser Bild ist in Violett und Rosa gehalten. Filz bekommen Sie in vielen Farbabstufungen in Ihrem Bastelladen. Auf der Karte haben wir eine Blume in Originalgröße aufgezeichnet. Pausen Sie die Blume ab und kopieren Sie die einzelnen Teile heraus, Nach diesem Schnittmuster schneiden Sie dann den Filz zu. Die kleinen Punkte haben wir mit dem Bürolocher ausgestanzt.

Legen Sie zuerst die Blüten auf Ihren Grundstoff (er muss an jeder Seite 1 cm größer zugeschnitten sein als die Rückseite Ihres Bildes). Ordnen Sie dann Stiele und Blätter dazu an. Wenn Sie mit der Anordnung zufrieden sind, kleben Sie die einzelnen Blütenteile auf. Verwenden Sie den Klebstoff sparsam, damit er nicht durchschlägt. Bevor Sie Ihr Bild in den Rahmen legen, bügeln Sie es noch einmal glatt.

Das kleine Bildchen zeigt Ihnen eine weitere Möglichkeit einfacher Gestaltung. Den Blütenkelch haben wir mit der Zackenschere geschnitten. Die Stempel bilden zusammengeknotete Gewebefäden in einem passenden Farbton. Ausgestanzte Pünktchen ergeben die Samenkörner.

Tipp: Auf diese Art können Sie auch hübsche Grußkarten herstellen. Schneiden Sie dazu den Grundstoff ca. 1 cm kleiner als die Karte zu und fransen Sie ihn ringsherum etwas aus. Kleben Sie eine Filzblume auf und kleben Sie das Bild dann auf die Karte.